Dominik Bielke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Dominik Bielke Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Oktober 1990
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 188 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #21
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 7. Runde, 207. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
2005−2009 Eisbären Juniors Berlin
2008–2013 Eisbären Berlin
2009–2010 Dresdner Eislöwen
2010–2011 Eispiraten Crimmitschau
2013–2014 EHC Red Bull München

Dominik Bielke (* 23. Oktober 1990 in Berlin) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der zuletzt beim EHC Red Bull München aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht. Sein Vater René Bielke gilt als bester Torhüter in der Eishockey-Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik.

Karriere[Bearbeiten]

Bielke begann seine Karriere im Nachwuchs der Eisbären Berlin, wo er in der Saison 2005/06 mit der Juniorenmannschaft in der Deutschen Nachwuchsliga aktiv war. Eine Spielzeit später stand er im Kader der Eisbären Juniors Berlin, mit denen er fortan in der Oberliga spielte. Dort kam er jedoch zunächst auf nur drei Einsätze und spielte überwiegend in der DNL. Während der Saison 2007/08 gehörte er dem Stammkader an und konnte mit den Eisbären Juniors den Klassenerhalt in der Oberliga sichern.

In der Spielzeit 2008/09 wurde der Linksschütze erstmals von Don Jackson in die Profimannschaft der Eisbären Berlin einberufen. Dort kam er auf sieben Einsätze, in denen er einen Scorerpunkt erzielen konnte. Zur großen Überraschung wurde er nach Saisonende im NHL Entry Draft 2009 in der siebten Runde an 207. Stelle von den San Jose Sharks ausgewählt. Ab August 2009 spielte er die Saison 2009/10 mit einer Förderlizenz für die Dresdner Eislöwen in der 2. Bundesliga. Nachdem die Kooperation mit den Eislöwen aufgehoben wurde, ging die Förderlizenz an den Ligakonkurrenten Eispiraten Crimmitschau, für die er bis 2011 spielte.

In der Saison 2013/14 stand Bielke beim EHC Red Bull München unter Vertrag, absolvierte aufgrund einer Verletzung jedoch kein einziges Spiel für den Klub.

International[Bearbeiten]

Auf internationaler Ebene nahm Bielke mit der deutschen Juniorennationalmannschaft im Jahr 2008 an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft in Russland teil, wo die Mannschaft im Viertelfinale mit 1:4 an den Vereinigten Staaten scheiterte. Im Spiel um Platz fünf konnte das Team aus Finnland knapp mit 4:3 besiegt werden. Bielke absolvierte sechs Spiele und erzielte dabei einen Assist. Ein Jahr später gehörte er zum Kader der deutschen U20-Auswahl bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft im kanadischen Ottawa und kam als jüngster nominierter Feldspieler zu sechs Einsätzen.

Ein Jahr später kam er bei der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2010 zum Einsatz. Dabei gelang der Auswahlmannschaft der direkte Wiederaufstieg in die Top-Division.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Eisbären Juniors Berlin DNL 28 1 0 1 16 2 0 0 0 2
2006/07 Eisbären Juniors Berlin DNL 33 12 23 35 59 3 1 1 2 6
Eisbären Juniors Berlin OL 3 0 0 0 0
2007/08 Eisbären Juniors Berlin OL 46 5 7 12 72 71 2 4 6 12
Eisbären Juniors Berlin DNL 10 7 6 13 22 3 0 0 0 16
2008/09 Eisbären Juniors Berlin OL 47 14 25 39 104
Eisbären Berlin DEL 7 0 1 1 2
2009/10 Dresdner Eislöwen 2. BL 36 1 5 6 71 3 1 0 1 14
Eisbären Berlin DEL 10 0 1 1 8
DNL gesamt 71 20 29 49 97 8 1 1 2 24
Oberliga gesamt 96 19 32 51 176 7 2 4 6 12
DEL gesamt 17 0 2 2 10

International[Bearbeiten]

Vertrat Deutschland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2008 Deutschland U18-WM 6 0 1 1 12
2009 Deutschland U20-WM 6 0 0 0 4
2010 Deutschland U20-B-WM 5 0 3 3 6
Junioren gesamt 17 0 4 4 22

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation); 1 Playdowns

Weblinks[Bearbeiten]