Douglas Barr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Douglas Barr (* 1. Mai 1949 in Cedar Rapids, Iowa, USA) ist ein amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Winzer.

Bevor er sich in der Fernsehserie Ein Colt für alle Fälle als Cousin Howie Munson beweisen durfte, verdiente er sich seine Sporen in Serien wie Love Boat oder Filmen wie „Unseen – Das unsichtbare Böse“. Hier spielte er an der Seite der jungen Sharon Stone.

1993 arbeiteten Lee Majors und Douglas Barr nach Ein Colt für alle Fälle wieder gemeinsam an einem Projekt. Barr schrieb an dem Drehbuch zum Fernsehfilm Tod der Mannequins mit, bei dem Majors die Hauptrolle übernahm.

1994 übernahm Douglas Barr dann seine letzte Rolle, ehe er sich auf gelegentliche Regiearbeiten verlegte, unter anderem im Jahr 1997 in Erfolg um jeden Preis. Er betreibt heute in erster Linie ein erfolgreiches Weingut in Kalifornien.

Er ist verheiratet mit der Schauspielerin Clare Kirkconnell. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Doug Barr - Biography