Dracula (Bühnenstück)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dracula ist ein Bühnenstück von Hamilton Deane aus dem Jahr 1924, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Bram Stoker, und wurde 1927 grundlegend von John L. Balderston überarbeitet. Das Stück war die erste Adaption des berühmten Vampirromans, welche von Stokers Witwe autorisiert worden war.

Hintergrund[Bearbeiten]

In der Produktion der ursprünglichen Version spielte Raymond Huntley die Rolle des Dracula. Deane plante ursprünglich, die Titelrolle selbst zu spielen, entschied sich jedoch letztendlich für den Part des Van Helsing. Das Stück tourte drei Jahre lang erfolgreich durch England ehe es nach London kam.

1927 wurde das Stück durch den Produzenten Horace Liveright in die USA an den Broadway geholt. Er engagierte John L. Balderston, damit dieser das Stück für das amerikanische Publikum überarbeitete. In der bearbeiteten US-amerikanischen Produktion spielte der ungarisch-stämmige Schauspieler Bela Lugosi, in seiner ersten englischsprachigen Hauptrolle, den Grafen Dracula an der Seite von Edward Van Sloan als Van Helsing. Beide Darsteller spielten ihre Rollen erneut in der 1931 von Tod Browning gedrehten Verfilmung des Deane-Balderston-Stückes.

In der Absicht, die Handlung möglichst zu straffen, wurden zahlreiche Charaktere herausgekürzt oder umgeschrieben. So wurden beispielsweise die Rollen Lucy Westenra und Mina Murray zu einer einzigen Figur namens Lucy Seward zusammengefasst. Dr. Seward wurde von Lucys Verehrer zu ihrem Vater umgearbeitet und die Rollen Quincey Morris und Arthur Holmwood wurden gänzlich gestrichen.

1977 wurde Dracula unter der Regie von Dennis Rosa wiederaufgeführt. Das Bühnenbild und die Kostüme wurden von Edward Gorey entworfen und die Titelrolle spielte Frank Langella, der auch, genau wie seinerzeit Lugosi, die Rolle in John Badhams Filmversion von 1979 übernahm. Das Stück gewann den Tony Award in den Kategorien Beste Wiederaufnahme und Bestes Kostümdesign und erhielt weitere Nominierungen in den Kategorien Bestes Bühnenbild und Bester Hauptdarsteller (Langella). Nachfolgende Darsteller der Titelrolle am Broadway waren unter anderen David Dukes, Raul Julia und Jean LeClerk. In der Londoner Produktion spielte Terence Stamp den Grafen Dracula und in US-amerikanischen Tournee-Produktionen waren Martin Landau und Jeremy Brett zu sehen.

Inszenierungen[Bearbeiten]

London – Deanes Originalproduktion[Bearbeiten]

1924, London
Regie: [Unbekannt]
Graf Dracula Raymond Huntley
Abraham Van Helsing Hamilton Deane
Doktor Seward Stuart Lomath
Jonathan Harker Bernard Guest
Mina Harker Dora Mary Patrick
Quincey P. Morris Frieda Hearn
Lord Arthur Holmwood Peter Jackson
R. M. Renfield Bernard Jukes
Zimmermädchen Hilda Macleod
Hausmädchen Betty Murgatroyd
Wärter Jack Howarth

Broadway, New York – Balderstons überarbeitete Produktion[Bearbeiten]

5. Oktober 1927 – Mai 1928,
261 Vorstellungen, Fulton Theatre, New York
Regie: Ira Hards
Graf Dracula Bela Lugosi
Abraham Van Helsing Edward Van Sloan
Doktor Seward Herbert Bunston
Lucy Seward Dorothy Peterson
John Harker Terence Neill
R. M. Renfield Bernard Jukes
Butterworth Alfred Frith
Miss Wells Nedda Harrigan
13. April 1931 – April 1931,
8 Vorstellungen, Royal Theatre, New York
Regie: Ira Hards
Graf Dracula Courtney White
Abraham Van Helsing Maurice Morris
Doktor Seward William Melville
Lucy Seward Marcella Gaudel
John Harker Arnold Daly
R. M. Renfield Edward Forbes
Butterworth William Olathe Miller
Miss Wells Alfreda Sill

Wiederaufnahme der überarbeiteten Produktion[Bearbeiten]

20. Oktober 1977 – 6. Januar 1980,
5 Previews, 925 Vorstellungen, Martin Beck Theatre, New York
Regie: Dennis Rosa
Graf Dracula Frank Langella
Abraham Van Helsing Jerome Dempsey
Doktor Seward Dillon Evans
Lucy Seward Ann Sachs
John Harker Alan Coates
R. M. Renfield Richard Kavanaugh
Butterworth Baxter Harris
Miss Wells Gretchen Oehler

Weitere Produktionen[Bearbeiten]

2010/2011,
Little Shubert Theatre, New York
Regie: Paul Alexander
Graf Dracula Michel Altieri
Abraham Van Helsing George Hearn
Doktor Seward Timothy Jerome
Lucy Seward Emily Bridges
John Harker Jake Silbermann
R. M. Renfield John Buffalo Mailer
Butterworth Rob O‘Hare
Miss Wells Katharine Luckinbill

Seit 13. Dezember 2010 ist am New Yorker Off-Broadway eine Neuinszenierung von Deanes & Balderstons Dracula unter der Regie von Paul Alexander zu sehen. In der Titelrolle debütiert der italienisch-stämmige Schauspieler und Sänger Michel Altieri. Das Bühnenbild stammt von Dana Kenn, die Kostüme von Willa Kim.

Fernsehaufzeichnung aus dem Düsseldorfer Kom(m)ödchen vom 24. November 1972[Bearbeiten]

1972,
Kom(m)ödchen, Düsseldorf
Regie: Kay Lorentz und Paul Vasil
Graf Dracula Werner Vielhaber
Abraham Van Helsing Hermann Hartmann
Doktor Seward Heinz von Cleve
Lucy Seward Lore Lorentz
John Harker Heinrich Hambitzer
R. M. Renfield Jochen Piel
Butterworth Joachim Hackethal
Miss Wells Carlamaria Heim

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Erhaltene Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1978: Tony Award für die Beste Wiederaufnahme eines Bühnenstückes.
  • 1978: Tony Award für das Beste Kostümdesign (Edward Gorey) eines Bühnenstückes.

Nominierungen[Bearbeiten]

  • 1978: Tony Award für den Besten Hauptdarsteller (Frank Langella) eines Bühnenstückes.
  • 1978: Tony Award für das Beste Bühnenbild (Edward Gorey) eines Bühnenstückes.

Abweichungen von der literarischen Vorlage[Bearbeiten]

Deanes Originalproduktion[Bearbeiten]

  • Als Lucy vorgestellt wird, ist ihr Nachname Westera anstelle von Westenra.
  • Das Stück beginnt nach Minas Tod, die erwähnt- aber niemals gezeigt wird.
  • Die Figur Quincey Morris wurde in eine Frau umgeschrieben.

Balderstons bearbeitete Produktion[Bearbeiten]

  • Die Charaktere Arthur Holmwood und Quincey Morris wurden gestrichen.
  • Dr. Seward ist nun Lucys Vater anstatt ihr Verehrer. Er leitet eine Anstalt für Geistesgestörte außerhalb Londons.
  • Harkers Vorname wurde von Jonathan auf John verkürzt und an seiner statt reist Renfield nach Transsilvanien, was man aber nur aus der Geschichte der Handlung erfährt, da der Graf zu Beginn des Stückes bereits in London lebt.
  • Eine neue Figur, Lucys Hausmädchen, wurde eingeführt.
  • Harker und Lucy sind nicht verheiratet.
  • Dracula verbirgt sich in einem Kellergewölbe unter Dr. Sewards Anwesen anstatt im Nachbarhaus Carfax Abbey.
  • Der Graf wird von Harker, anstelle von Morris, gepfählt, nachdem Van Helsing Renfield mit einem Trick dazu gebracht hat, das Versteck von Draculas Sarg zu verraten.
  • Renfield, im Gegensatz zum Roman, überlebt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bram Stoker: Dracula. Deutsch von Karl Bruno Leder. Insel, Frankfurt am Main und Leipzig 2004, ISBN 3-458-34803-4
  • Hamilton Deane und John L. Balderston: Dracula: The Vampire Play in 3 Acts. Nelson, Doubleday, Garden City 1971

Weblinks[Bearbeiten]