Duke of Northumberland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Dukes of Northumberland

Duke of Northumberland ist ein britischer Adelstitel, der einmal in der Peerage of England und zweimal in der Peerage of Great Britain verliehen wurde und von der Familie Percy geführt wird.

Stammsitz der Familie ist Alnwick Castle in Alnwick, Northumberland; ihre Londoner Residenz ist Syon House in Brentford. Die Dukes of Northumberland haben ihre Familiengruft in der Westminster Abbey in London, in der sie auch weiterhin bestattet werden.

Verleihungen[Bearbeiten]

Historische Entstehung[Bearbeiten]

Die Ealdormans von Northumbrien wurden Dux genannt, als sie Vasallen der angelsächsischen Könige von Wessex waren. Die Herren von Bamburgh, Osulf († 963) und sein Sohn Waltheof I., waren in diesem Sinne Dukes of Northumbria. Bald nach der normannischen Eroberung Englands wurde das große Earldom aufgeteilt, die Nachkommen der Dukes behielten die Earldoms of Huntingdon und Northampton.

Erste Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel Duke of Northumberland wurde erstmals 1551 für John Dudley, 1. Duke of Northumberland, geschaffen. Der Name des Titels wurde als historische Anspielung geschaffen, da er und seine Familie sich als Erben der Bamburgh-Dynastie sahen, als Nachkommen einer Tochter von Simon II. de Senlis, Earl of Huntingdon-Northampton, der wiederum ein Nachkommen Waltheofs war.

Dudley versuchte, den Anspruch seiner Schwiegertochter Lady Jane Grey auf den englischen Thron zu unterstützen. Als sie von Queen Mary abgesetzt wurde, wurde Dudley des Hochverrats beschuldigt und hingerichtet. Ein unehelicher Sohn seines überlebenden Erben, Robert Dudley, 1. Earl of Leicester, beanspruchte den Titel zu Beginn des 17. Jahrhunderts für sich und trug den Titel im Exil.

Zweite Verleihung[Bearbeiten]

George Fitzroy, ein nichtehelicher Sohn von König Karl II. erhielt den Titel 1674, blieb aber ohne Erben.

Stammwappen der Familie Percy

Dritte Verleihung[Bearbeiten]

Eine dritte Verleihung erfolgte dann 1766 für die Familie Percy, die bereits den Titel eines Earl of Northumberland trugen, und die die Würde noch heute führt.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Die nachgeordneten Titel des Duke of Northumberland sind: Earl of Northumberland ( 1749), Earl Percy (1766), Earl of Beverley (1790), Baron Warkworth (1749) und Baron Lovaine of Alnwick (1784), alle in der Peerage of Great Britain.

Der Höflichkeitstitel für den ältesten Sohn und Titelerben des jeweiligen Dukes ist Earl Percy.

Liste der Dukes und Earls of Northumberland[Bearbeiten]

Duke of Northumberland, Erste Verleihung (1551)[Bearbeiten]

Duke of Northumberland, Zweite Verleihung (1674)[Bearbeiten]

Earl of Northumberland (1749)[Bearbeiten]

Hugh Percy, 10. Duke of Northumberland, vor Syon House in Brentford

Duke of Northumberland, Dritte Verleihung (1766)[Bearbeiten]

Sein Sohn und Titelerbe ist George Dominic Percy, Earl Percy (* 1984).

Weblinks[Bearbeiten]