Emma Tillinger Koskoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emma Tillinger Koskoff (* ca. 1971/1972[1]) ist eine US-amerikanische Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten]

Tillinger ist die Tochter der Schauspieler John Tillinger und Dorothy Lyman. Ihr jüngerer Bruder Sebastian Tillinger ist ebenfalls als Schauspieler tätig.

Tillinger arbeitete zunächst bei der Künstleragentur Artist Management Group für den Co-Gründer Rick Yorn.[2] Sie betreute unter anderem die Schauspielerin Uma Thurman und den Regisseur Phil Joanou. Im Anschluss arbeitete sie bis zu dessen Tod 2002 für den Regisseur Ted Demme an Filmen wie Blow und A Decade Under the Influence.[2]

Im Januar 2003 wechselte Tillinger zu Martin Scorseses Produktionsfirma Sikelia Productions.[2] Dort war sie zunächst Assistentin für Scorsese und arbeitete mit ihm an dessen Projekten The Blues, Lady by the Sea: The Statue of Liberty und Aviator.

2006 wurde sie zum Leiter der Produktion von Sikelia Productions ernannt.[2] Für Scorseses Gangsterfilm Departed – Unter Feinden fungierte sie als Associate Producer. 2008 co-produzierte sie Scorseses Musikdoku Shine a Light sowie den Oscar-nominierten Dokumentarfilm The Betrayal – Nerakhoon. Auch an Scorseses nächsten Projekten war sie als ausführende Produzentin oder Produzentin beteiligt.

Für The Wolf of Wall Street wurde Koskoff gemeinsam mit Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio und Joey McFarland 2014 für den Oscar in der Kategorie Bester Film nominiert.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2012: Emmy in der Kategorie Outstanding Nonfiction Special für George Harrison: Living in the Material World (mit Margaret Bodde, Blair Foster, Olivia Harrison, Nigel Sinclair, Martin Scorsese)[4]
  • 2014: AFI Award in der Kategorie Movie of the Year für The Wolf of Wall Street (mit Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio, Riza Aziz, Joey McFarland)
  • 2014: Nominierung für den Oscar in der Kategorie Bester Film für The Wolf of Wall Street (mit Martin Scorsese, Leonardo DiCaprio, Joey McFarland)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Emma Tillinger bei radaris.com, abgerufen am 19. Februar 2014
  2. a b c d Tillinger named production president at Scorsese's Sikelia bei screendaily.com, abgerufen am 19. Februar 2014
  3. The Wolf of Wall Street bei oscar.com, abgerufen am 19. Februar 2014
  4. George Harrison: Living in the Material World bei emmys.com, abgerufen am 19. Februar 2014