Ernst von Österreich (1553–1595)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzherzog Ernst von Österreich, Statthalter der spanischen Niederlande

Ernst (III.) von Habsburg,[1] Erzherzog von Österreich (* 15. Juni 1553 in Wien; † 20. Februar 1595 in Brüssel), war Statthalter (Regent) von Niederösterreich, (in Vormundschaft) in Innerösterreich, und dann der Niederlande.

Leben[Bearbeiten]

Ernst war der zweite Sohn des Kaisers Maximilian II. und somit der jüngere Bruder von Kaiser Rudolf II. Er gilt als einzige Vertrauensperson des Kaisers und war als dessen Nachfolger vorgesehen.

Im Jahre 1572 bemühte sich das Haus Habsburg darum, die Krone des Königreichs Polen-Litauen zu erringen. Der Kandidat war Erzherzog Ernst, der jedoch bei der Wahl durch den Sejm dem französischen Kandidaten, Heinrich von Valois, unterlag.

1590 wurde ihm die Vormundschaft über den jungen Erzherzog Ferdinand von Innerösterreich übertragen, womit er auch dort Regent wurde. 1592 erlitt er in Ungarn durch die Türken eine Niederlage.

Im selben Jahr vertraute ihm König Philipp II. von Spanien die Regierung der Niederlande an, doch traf Ernst in Brüssel erst 1594 ein, wo er schon Anfang 1595 verstarb.

Seine Statthalterschaft in den Niederlanden war zu kurz, um irgendeine politische Bedeutung zu haben, ist jedoch für die Geschichte der Habsburgischen Sammlungen relevant, da er in den Niederlanden auf Pieter Bruegel aufmerksam wurde und ihn seinem Bruder empfahl. Dies ist der Grundstock der Bruegelsammlung des Kunsthistorischen Museums in Wien. Erzherzog Ernst war ein Verfechter der Gegenreformation, wurde deswegen von König Philipp II. und von Papst Sixtus V. geehrt, hatte aber in keinem der Gebiete die er regierte nachhaltigen Erfolg.[2]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ernst von Österreich (1553–1595) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. der I. war Ernst der Eiserne im 14. Jahrhundert, II. sein jung verstorbener Sohn
  2. Karl Eder: Ernst, Erzherzog von Österreich. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 4, Duncker & Humblot, Berlin 1959, ISBN 3-428-00185-0, S. 617 (Digitalisat).
Vorgänger Amt Nachfolger
Rudolf (V.) Statthalter von Niederösterreich
1576–1593
Matthias
Karl II.
(als Erzherzog)
Regent (Statthalter) von Innerösterreich
(für Erzherzog Ferdinand)

1590–1593
Maximilian (der Deutschmeister)
Peter Ernst I. von Mansfeld Statthalter der habsburgischen Niederlande
1594–1595
Pedro Henriquez de Acevedo