Erpf (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erpf
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Erpf vor ihrer Mündung (flussabwärts)

Die Erpf vor ihrer Mündung (flussabwärts)

Daten
Gewässerkennzahl DE: 11212
Lage Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem Donau
Abfluss über Lauchert → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Erpfquelle in Erpfingen
48° 21′ 4″ N, 9° 11′ 31″ O48.3512194444449.191975720
Quellhöhe ca. 720 m ü. NN[1]
QuellschüttungVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MNQ
MQ
MHQ
1 l/s
60 l/s
500 l/s
Mündung nördlich von Stetten in die Lauchert48.3372638888899.1830166666667700Koordinaten: 48° 20′ 14″ N, 9° 10′ 59″ O
48° 20′ 14″ N, 9° 10′ 59″ O48.3372638888899.1830166666667700
Mündungshöhe ca. 700 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 20 m
Länge 3,1 km[2]

Die Erpf ist ein linker Zufluss der Lauchert in Baden-Württemberg.

Geografie[Bearbeiten]

Erpfquelle[Bearbeiten]

Die Erpfquelle in Erpfingen

Die Erpf entspringt in Erpfingen aus einer Karstquelle. Diese ist unter dem Namen Brechlöchle, seltener auch Molkequelle bekannt. Es handelt sich um ein aufgestautes Quellbecken an der Ortsdurchfahrtsstraße in das die Quelle mit einer mittleren Schüttung von 60 l/s (min. 1 l/s max 500 l/s) einfließt[3].

Verlauf[Bearbeiten]

Die Erpf fließt zunächst in westliche Richtung, knickt nach Süden ab und fließt vorbei an der Erpfmühle nördlich von Stetten in die Lauchert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erpf (Fluss) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Google Earth
  2. Zentraler Kartenserver der LUBW
  3. Fachdokumente LUBW, Anhang LK Reutlingen S.155 (PDF-Datei; 9,41 MB)
Die Erpf (vorne links) mündet in die Lauchert (rechts)