Erzbistum Harare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Harare
Basisdaten
Staat Simbabwe
Diözesanbischof Robert Christopher Ndlovu
Fläche 63.555 km²
Pfarreien 43 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 4.960.440 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 512.215 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 10,3 %
Diözesanpriester 38 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 100 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 3.712
Ordensbrüder 318 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 373 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Sacred Heart
Suffraganbistümer Bistum Chinhoyi
Bistum Gokwe
Bistum Mutare
Cathedral of the Sacred Heart

Das Erzbistum Harare (lat.: Archidioecesis Hararensis) ist eine in Simbabwe gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Harare. Es umfasst die Distrikte Mazowe, Bindura, Shamva, Murewa, Rushinga (südlich des Flusses Mazowe), Mudzi, Mutoko, Kadoma, Chegutu, Harare, Goromonzi, Seke, Marondera, Charter und Buhera Wedze.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Leo XIII. gründete die Mission sui juris Sambesi am 2. Juli 1879 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates Natal. Am 9. März 1915 wurde sie zur Apostolischen Präfektur erhoben. Am 14. Juli 1927 nahm sie den Namen Apostolische Präfektur Salisbury an.

Mit der Breve Compertum habemus wurde sie am 3. März 1931 zum Apostolischen Vikariat erhoben. Mit der Bulle Quod Christus wurde es am 1. Januar 1955 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben. Am 25. Juni 1982 nahm es den aktuellen Namen an.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Präfekten von Sambesi[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Salisbury[Bearbeiten]

  • Roberto Brown SJ (1927–1929)

Apostolischer Vikar von Salisbury[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Salisbury[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Harare[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1950 44.279 1.023.567 4,3 82 2 80 539 27 308
1970 176.242 2.085.910 8,4 158 21 137 1.115 188 482 23
1980 209.187 2.197.844 9,5 119 28 91 1.757 133 467 9
1990 254.835 3.211.334 7,9 111 34 77 2.295 108 423 3
1999 363.027 4.392.568 8,3 154 42 112 2.357 241 397 3
2000 400.586 4.515.578 8,9 151 41 110 2.652 253 411 3
2001 452.468 4.642.014 9,7 132 36 96 3.427 215 395 3
2002 369.771 4.443.427 8,3 133 37 96 2.780 233 273 41
2003 379.291 4.771.838 7,9 129 39 90 2.940 223 351 43
2004 483.293 4.866.000 9,9 124 38 86 3.897 295 350 43
2006 499.810 4.936.000 10,1 134 36 98 3.729 272 365 43
2007 512.215 4.960.440 10,3 138 38 100 3.711 1 318 373 43

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]