Es Baluard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es Baluard

Es Baluard ist das neue Museum der Stadt Palma de Mallorca für moderne und zeitgenössische Kunst.

In der katalanischen Sprache bedeutet baluardBollwerk“ und verweist so auf die Lage und die historische Funktion des an dieser Stelle ursprünglich gelegenen Bauwerks. Im Namen Es Baluard schwingt auch die Bedeutung eines Bollwerks der Kunst mit.

Lage[Bearbeiten]

Das Museum liegt in einer Eckbastion der Renaissance-Stadtmauer am Passeig Marítim von Palma de Mallorca auf der Baleareninsel Mallorca.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Museum wurde als neues Gebäude innerhalb einer alten Befestigungsanlage der Renaissance-Stadtmauer errichtet. Die als Baluard de Sant Pere bekannte Festung in der Altstadt Palmas befand sich in einem Zustand des Verfalls. Die Bereitschaft der Stadtverwaltung, diese Bastei für den Bau eines Museums für moderne und zeitgenössische Kunst zur Verfügung zu stellen, löste den Platzbedarf für die Kunstsammlungen und trug zur urbanistischen Dynamisierung der gesamten Zone bei.

Das Museum mit einer Gesamtfläche von 5.000 m² ist auf verschiedenen Ebenen durch unterschiedliche Routen mit der Stadt verbunden. Es erstreckt sich über drei Stockwerke, die verschiedenen Ebenen sind über Rampen, Balkone und Galerien miteinander verbunden, Oberlichter lassen das Tageslicht ein. Eine Route führt von der Stadt durch die Porta de Santa Catalina mit dem Aussichtspunkt zum Meer hin und von dort zum Viertel Sant Pere und dem Uferboulevard Paseo Marítimo. Über einen anderen Weg kommt man zum obersten Bereich der Stadtmauer, von dem aus die die Bucht von Palma und das Museum selbst überblickt werden kann. Somit ermöglicht ein Museumsbesuch dem künstlerischen Reiz zugleich den Besuch eines historischen Baudenkmals, dessen Terrassen spektakuläre Ausblicke über die Stadt und die Bucht, zum Castell de Bellver und auf die Kathedrale eröffnen.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Innenhof

2013[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

  • Esther Ferrer. In four movements
  • Realities / Fictions. Works from Es Baluard's collection
  • Joan Bennàssar. The wine I drink tastes of the sea
  • Toni Catany. Works from the Es Baluard's collection
  • Pictorial Fragments, 1980-2010. Einblicke in die Sammlung von Es Baluard
  • The Perception of Space. Works from the Es Baluard's collection
  • Biblioteca Nacional de España. Otras Miradas

2011[Bearbeiten]

2010[Bearbeiten]

2009[Bearbeiten]

  • Anselm Kiefer. Works from Collection Grothe
  • Power Food
  • Study: Mallorca and the Landscape's Renovation
  • Robert Mapplethorpe
  • Ilya & Emilia Kabakov. Under the snow
  • Juli Ramis visits Picasso, Marie Laurencin, Wifredo Lam, Wols, Archie Gittes, Joan Miró, André Masson, Nicolaes de Staël, Poliakoff, Fautrier.
  • Joan Cortés. Memòria de l'aigua (Water's Memory)
  • Crossed Landscapes. Views of Es Baluard's Collection
  • Joana Vasconcelos. Garden of Eden #2

2008[Bearbeiten]

  • Light Messages. Chema Alvargonzález, Daniel Canogar, Bernardí Roig
  • Jason Martin. Nomad
  • En privat 1
  • Francesca Martí. Echoes
  • 80 and Driftings. Glimpses of Es Baluard Collection
  • Animar-te. 20 años de animación por ordenador en la UIB
  • Joan Miró. Posters

2007[Bearbeiten]

  • Santiago Calatrava
  • Century of Landscape Painting in the Balearic Islands
  • Rusiñol, Passion for Mallorca. From Luminism and Symbolism to the Japanese Print
  • Aporia
  • Antonio Calvo Carrión
  • M+M Collection. Passion for Photography
  • Mallorcan Landscapes. The Es Baluard Collection

2006[Bearbeiten]

2005[Bearbeiten]

  • The Games and Paths of Joan Brossa
  • Erró. Retrospective. 1958-2004
  • Planning Shapes. Contemporary Sculptures in the Mallorca Collections
  • Becthold 80. Beginnings and Recent Work

2004[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Zum Angebot des Museum gehören auch kulturelle und didaktische Aktivitäten. Hauptziel der Leitung ist es, die Sammlungen zu erweitern und bekannt zu machen, ein Höchstmaß an Publikumsnähe anzustreben, etwa durch spezielle Führungen und Workshops für Familien, um die Jüngsten mit der Technik der künstlerischen Gestaltung vertraut zu machen, und auch die Eltern. Alle diese Aktivitäten sind kostenlos, ebenso wie die Vortragsreihen im Programm des Museums.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Es Baluard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

39.572.6413888888889Koordinaten: 39° 34′ 12″ N, 2° 38′ 29″ O