Estadio Omnilife

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Omnilife
„El volcán“
Das Estadio Omnilife
Das Estadio Omnilife
Daten
Ort MexikoMexiko Zapopan, Jalisco, Mexiko
Koordinaten 20° 40′ 54″ N, 103° 27′ 46″ W20.681667-103.462778Koordinaten: 20° 40′ 54″ N, 103° 27′ 46″ W
Eigentümer Jorge Vergara Madrigal
Eröffnung 29. Juli 2010
Erstes Spiel 30. Juli 2010
CD Guadalajara - Manchester United 3:2 (2:1)
Oberfläche Kunstrasen
Architekt Jean-Marie Massaud,
Daniel Pouzet
Kapazität 45.500
Verein(e)

CD Guadalajara

Veranstaltungen

Das Estadio Omnilife ist ein Multifunktionsstadion in Zapopan, einem nordwestlich von Guadalajara gelegenen Vorort, im mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Das Stadion sollte zunächst nach dem örtlichen Fußballverein Chivas Guadalajara benannt werden und den Namen Estadio Chivas tragen. Einen Monat vor der offiziellen Eröffnung wurde bekannt gegeben, dass das Stadion den Namen des als Sponsor vorgesehenen spanischen Telekommunikationsunternehmens Movistar erhalten werde.[1] Eine Woche vor Eröffnung wurde als neuer Name dann Omnilife genannt;[2] nach der Firma des Stadioninhabers Jorge Vergara, der zugleich Präsident des Fußballvereins Chivas Guadalajara ist.

Der Vulkan[Bearbeiten]

Das Stadion wurde am 29. Juli 2010 mit einer feierlichen Zeremonie eingeweiht. Anwesend waren der mexikanische Präsident Felipe Calderón sowie u.a. Vertreter der Verbände FIFA, CONMEBOL und der CONCACAF. Einen Tag später fand das Eröffnungsspiel zwischen dem CD Guadalajara und Manchester United statt, das der Gastgeber mit 3:2 (2:1) für sich entschied. Javier Hernández, der in der Saison 2009/10 für Chivas spielte und für die Saison 2010/11 zu Manchester United wechselte, spielte die erste Halbzeit in Reihen seines alten und die zweite Halbzeit in Reihen seines neuen Arbeitgebers. Er war zugleich der erste Torschütze im neuen Stadion, als ihm in der 8. Minute der Führungstreffer für Guadalajara gelang. Die weiteren Tore erzielten Chris Smalling in der 10. Minute zum 1:1, Adolfo Bautista in der 38. Minute zum 2:1, Héctor Reynoso nach knapp einer Stunde zum 3:1 und Nani in der 79. Minute zum 3:2-Endstand.[3]

Das erste Pflichtspiel im Estadio Omnilife fand am 11. August 2010 im Rahmen des Finalhinspiels um die Copa Libertadores 2010 zwischen Chivas Guadalajara und Inter Porto Alegre statt. Hier waren die favorisierten Brasilianer dem Außenseiter aus Mexiko über weite Strecken überlegen [4] und siegten verdient mit 2:1 (0:1). In der 45. Minute hatte Adolfo Bautista die Heimmannschaft überraschend mit 1:0 in Führung gebracht, ehe Victor de Paula Giuliano (73. Min.) und Fabian Guedes Bolívar (77.) den Sieg des Favoriten sicherstellen konnten.[5] Alle Treffer in diesem Spiel wurden übrigens per Kopfball erzielt.[6]

In erster Linie soll das rund 45.500 Zuschauer fassende Stadion für die Fußballspiele des CD Guadalajara genutzt werden. Obwohl es bereits vor seiner Eröffnung mit drei offiziellen Bezeichnungen in Verbindung gebracht wurde, hat sich sein Spitzname el volcán (deutsch: der Vulkan) bis heute erhalten.

Denn das Stadion liegt zusammen mit seinen Parkplätzen und der gesamten Infrastruktur, unsichtbar für die Außenwelt, in einem Krater „versteckt“. Allein sein Dach erhebt sich, gleich einer Wolke, aus dem Krater und ist für Außenstehende sichtbar. So fügt sich das Stadion harmonisch in die umgebende Landschaft, die aus natürlicher Vegetation besteht und abseits des Großstadtrummels liegt.

Die eigenwillige Konstruktion, die von dem renommierten französischen Architekturbüro Studio Massaud-Pouzet geplant und von der international agierenden Baufirma HOK Sport + Venue + Event errichtet wurde, entstand in der Absicht, etwas Einzigartiges zu schaffen, das sich von den meisten Stadien der Welt deutlich abhebt.

Die Spielfläche[Bearbeiten]

Die Spielfläche besteht aus einem Kunstrasen, der das Produkt einer Mischung verschiedener Fasern (hergestellt aus Kiesel und Gummi) ist. Diese Materialien machen den Rasen trotz häufiger Nutzung robust und widerstandsfähig gegen die UV-Strahlung und allerlei Bakterien, die die natürlichen Feinde eines Naturrasens sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Estadio Chivas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. merca20.com: Stadion wird Estadio Movistar heißen (spanisch) Artikel vom 30. Juni 2010
  2. mediotiempo.com: Neue Heimat von Chivas wird das Estadio Omnilife (spanisch) Artikel vom 22. Juli 2010
  3. guardian.co.uk: Bericht über das Eröffnungsspiel zwischen Chivas und Manchester United (englisch) Artikel vom 31. Juli 2010
  4. sportbild.bild.de: Spielbericht auf Sportbild.de (abgerufen am 17. August 2010)
  5. www.kicker.de: Liveticker auf Kicker.de (abgerufen am 17. August 2010)
  6. www.nzz.ch: Spielbericht bei NZZ.ch (abgerufen am 17. August 2010)