Zapopan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zapopan
20.720277777778-103.391944444441580Koordinaten: 20° 43′ N, 103° 24′ W
Karte: Jalisco
marker
Zapopan

Zapopan auf der Karte von Jalisco

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Jalisco
Municipio Zapopan
Einwohner 1.142.483 (Volkszählung 2010)
   – im Ballungsraum 4.095.853
Stadtinsignien
Escudo de Zapopan.svg
Flag of Zapopan.svg
Detaildaten
Höhe 1580 m
Stadtvorsitz Héctor Robles Peiro
Website www.zapopan.gob.mx
Die Basilika von Zapopan
Die Basilika von Zapopan

Zapopan ist eine Stadt mit 1.142.483 Einwohnern (Zensus 2010) im mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Zapopan liegt in der Agglomeration von Guadalajara und ist zudem Hauptort des Municipio Zapopan, das 1.243.756 Einwohner zählt. Zapopan bildet die nordwestliche Grenze zu Guadalajara und insbesondere im Westen Guadalajaras ist der Übergang fließend. So gehören große Teile von Guadalajaras vornehmen westlichen Stadtvierteln tatsächlich zum Municipio Zapopan.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1530 wurde das Gebiet von Nuño Beltrán de Guzmán für Spanien erobert. Das berühmteste Bauwerk Zapopans ist die Basílica de Nuestra Señora de Zapopan, die der Jungfrau von Zapopan gewidmete Kirche. Die Jungfrau ist mit der Geschichte Zapopans untrennbar verbunden, weil sie als die eigentliche Gründerin der Stadt gilt. Im Jahre 1541, als in der Region gerade der Mixtón-Krieg tobte, begab sich der Jesuitenmönch Antonio de Segovia nach Norden, wo die Kämpfe besonders heftig tobten. Nahe der Stadt Apozol, rund 80 Kilometer nördlich von Zapopan, begegnete er einer Horde feindlicher Indianer, die er zu beschwichtigen suchte. Der Legende nach fielen die Indianer plötzlich massenweise ehrfurchtsvoll auf die Knie und übergaben ihre Waffen. Der Anlass hierfür soll ein strahlendes Licht gewesen sein, das von der schmächtigen Figur ausging, die der Mönch auf seiner Brust trug. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer und nur wenige Wochen später war der Krieg beendet. Als er sich anschließend wieder nach Süden begab, brachte Vater Segovia die Figur der Jungfrau in die nächstgelegene Siedlung, Zapopan. Deren Bevölkerung nahm die Jungfrau sofort freudig auf. Seither findet alljährlich am 12. Oktober eine große Prozession zu ihren Ehren statt, die regelmäßig eine Vielzahl von Menschen anlockt.[2]

Bildung und Sport[Bearbeiten]

In Zapopan befindet sich die private Eliteuniversität Universidad Autónoma de Guadalajara (UAG), aus deren Reihen erfolgreiche Sportteams wie die Fußballmannschaft UAG Tecos und das Radsportteam Tecos de la Universidad Autónoma de Guadalajara hervorgehen.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Moon Handbooks Guadalajara, by Bruce Whipperman, Emeryville, USA 2005, S. 98 ISBN 1-56691-611-9
  2. Moon Handbooks Guadalajara, by Bruce Whipperman, Emeryville, USA 2005, S. 100 ISBN 1-56691-611-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zapopan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien