Estadio de los Juegos Mediterráneos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio de los Juegos Mediterráneos
Estadio de los Juegos Mediterráneos
Daten
Ort SpanienSpanien Almería, Spanien
Koordinaten 36° 50′ 24″ N, 2° 26′ 7″ W36.84-2.4352777777778Koordinaten: 36° 50′ 24″ N, 2° 26′ 7″ W
Eigentümer Stadt Almería
Eröffnung Juli 2004
Oberfläche Naturrasen
Kosten 21 Mio.
Architekt Antonio Lamela
Kapazität 15.050
Spielfläche 105 x 68
Verein(e)

UD Almería

Veranstaltungen

Das Estadio de los Juegos Mediterráneos (deutsch: Stadion der Mittelmeerspiele) ist ein in der spanischen Stadt Almería gelegenes Fußball- und Leichtathletikstadion. Es dient derzeit dem Klub UD Almería als Heimstätte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Estadio de los Juegos Mediterráneos wurde 2004, mit damals 20.000 Plätzen, als Wettkampfstätte für die Mittelmeerspiele 2005 erbaut. Hier fanden die Eröffnungs- und die Abschlussfeier, sowie die Fußball- und Leichtathletikbewerbe statt. Das Stadion dient nun primär dem spanischen Fußballverein UD Almería als Heimstätte.

Am 9. Februar 2005 bestritt die Spanische Fußballnationalmannschaft im Estadio de los Juegos Mediterráneos ihr WM-Qualifikations Heimspiel gegen San Marino. Die Begegnung endete mit 5:0 für die Gastgeber, erster Torschütze war Joaquín.

Daten und Fakten[Bearbeiten]

Das Mediterráneo-Stadion fasst regulär 15.050 Zuschauer, kann aber zu speziellen Anlässen (z. B. Mittelmeerspiele) schnell auf 20.000 erweitert werden.

Weblinks[Bearbeiten]