UD Almería

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UD Almería
Union Deportiva Almeria.svg
Voller Name Unión Deportiva Almería
Ort Almería
Gegründet 1989
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Estadio de los Juegos Mediterráneos
Plätze 15.000
Präsident SpanienSpanien Alfonso García Gabarrón
Trainer SpanienSpanien Francisco Rodríguez
Homepage www.udalmeriasad.com
Liga Primera División
2013/14 17. Platz
Heim
Auswärts

UD Almería (offiziell: Unión Deportiva Almería SAD) - meist aber nur El Almería genannt - ist ein spanischer Fußballverein aus der gleichnamigen Stadt Almería, Region Andalusien. Derzeit spielt der Verein in der erstklassigen spanischen Liga. In der ewigen Tabelle der Liga BBVA belegt der Verein den 39. Platz.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 26. Juli 1989 als Almería Club de Fútbol gegründet,[1] als Vorgängerverein gilt AD Almería. Die frühen Ursprünge gehen allerdings bis nach 1909 zurück. 2001 wurde der Name in den heutigen umbenannt. In der Spielzeit 2006/07 stieg der Verein erstmals in die Primera División auf und beendete die Saison mit einem vorzeigbaren 8. Platz. Almerías Torschütze in diesem Jahr wurde Álvaro Negredo, der für 7,5 Millionen Euro verpflichtet wurde. Ein Jahr später gelang Almería eines seiner größten Erfolge auf nationale Ebene; es erreichte das Halbfinale im Copa del Rey. Dort wurde sie allerdings nach schlechter Leistung von Barcelona geschlagen. 2011 stieg man als Tabellenletzter in die Segunda División ab. 2013 gelang nach zwei Jahren der Wiederaufstieg in die Primera División. Seit 2014 spielt der Verein wieder in der Liga Adelante.

Beliebtheit[Bearbeiten]

Laut einer Umfrage im Mai 2007 sind etwa 0,3% der Spanier Anhänger des UD Almería.

Ehemalige bekannte Fußballer[Bearbeiten]

Ehemalige bekannte Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: UD Almería – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UD Almería. In: ran.de. Abgerufen am 1. Mai 2014.