Ezequiel Lavezzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ezequiel Lavezzi

Ezequiel Lavezzi (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Ezequiel Iván Lavezzi
Geburtstag 3. Mai 1985
Geburtsort Gobernador GálvezArgentinien
Größe 173 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1995–2002 CA Boca Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2003
2004–2007
2007–2012
2012–
CA Estudiantes
CA San Lorenzo
SSC Neapel
Paris Saint-Germain
39 (17)
84 (25)
156 (38)
60 (12)
Nationalmannschaft2
2004–2005
2007–
2008
Argentinien U-20
Argentinien
Argentinien U-23
7 0(1)
36 0(4)
5 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 9. Juli 2014

Ezequiel Iván Lavezzi (* 3. Mai 1985 in Villa Gobernador Gálvez, Provinz Santa Fe) ist ein argentinischer Fußballspieler, der seit 2012 beim Paris Saint-Germain Football Club in der französischen Ligue 1 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Lavezzi im Dress der SSC Neapel (2009)

Verein[Bearbeiten]

Lavezzi begann in den Jugendmannschaften der CA Boca Juniors mit dem Fußballspielen. 2002 wechselte er zur Jugend von Estudiantes de Buenos Aires. Im Folgejahr nahm er mit dem in Caseros im Partido Tres de Febrero ansässigen Verein am Spielbetrieb der dritthöchsten argentinischen Spielklasse teil.

2004 wurde er vom italienischen Klub CFC Genua unter Vertrag genommen, aber sofort an den CA San Lorenzo de Almagro verliehen, um weiterhin in Argentinien Spielpraxis zu sammeln. Nach einer Saison sollte Lavezzi dann nach Italien zurückwechseln. Allerdings wurde Genua im Jahr 2005 aufgrund von Spielmanipulationen zum Zwangsabstieg in die dritthöchste Spielklasse (Serie C1) verurteilt, und der italienische Klub verkaufte den Stürmer aus finanziellen Gründen an San Lorenzo.

Lavezzi spielte bis 2007 bei San Lorenzo und gewann mit dem Klub den Meistertitel in der Clausura 2007. Im Juli 2007 wurde er vom SSC Neapel für fünf Jahre verpflichtet und wechselte in die italienische Liga (Serie A). Sein Vertrag wurde im Januar 2010 vorzeitig bis 2015 verlängert.[1]

Am 2. Juli 2012 gab der Paris Saint-Germain Football Club die Verpflichtung von Lavezzi bekannt. Er unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und erhielt die Rückennummer 11.[2] Im Zuge eines Skandals unter anderem auch im Transfers (siehe Italienischer Fussballskandal 2013), wurden die Verträge Lavezzis von der Guardia di Finanza untersucht.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 18. April 2007 gab Lavezzi sein Debüt in der argentinischen Nationalmannschaft. Im August 2008 gewann er mit der argentinischen Auswahl (U-23) das Olympische Fußballturnier in Peking.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

CA San Lorenzo (2004–2007)
SSC Neapel (2007–2012)
Paris St. Germain (2012–)

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ezequiel Lavezzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. De Laurentiis: «Lavezzi ha rinnovato»
  2. Lavezzi in Paris !
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTom Mustroph: Unerlaubte Finanztricks im italienischen Fußball. In: Zeit Online. Zeit Onlie GmbH, 26.06.2013, abgerufen am 28. Juni 2013.