Florentin zu Salm-Salm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florentin 4. Fürst zu Salm-Salm
Wasserburg Anholt

Wilhelm Florentin Ludwig Karl Fürst zu Salm-Salm (* 17. März 1786 Senones; † 2. August 1846 auf Burg Anholt bei Isselburg) war der 4. Fürst zu Salm-Salm und Herr auf der Wasserburg Anholt.

Florentin war der einzige Sohn des Fürsten Konstantin Alexander Joseph zu Salm-Salm (1762–1828), Herr auf Burg Anholt, aus der Ehe mit Victoria Felicitas Prinzessin zu Löwenstein-Wertheim-Rochefort. Er heiratete am 21. Juli 1810 auf Schloss Napoleonshöhe (heute: Schloss Wilhelmshöhe) in Kassel Flaminia di Rossi (* 21. Juli 1795 in Ajaccio; † 20. Dezember 1840),[1] die Tochter des korsischen Adligen Nicolò di Rossi und der aus italienischem Adel stammenden Angela Maria Baciocchi, einer Schwester des Fürsten Félix Baciocchi,[2] welcher Napoleons Schwester Elisa geheiratet hatte.

Florentin stand als Oberst und Adjutant in den Diensten von König Jérôme von Westphalen.[3] In dieser Funktion war Florentin auch an der gewaltsamen Niederschlagung von Unruhen in benachbarten Großherzogtum Berg beteiligt.

Im Rahmen der Neuordnung Europas durch den Wiener Kongress wurde das Territorium des bis 1810 souveränen Fürstentums Salm zwar dem Königreich Preußen zugeschlagen, der Fürstentitel, den Florentin nach dem Tod seines Vaters 1828 übernahm, und die Herrschaft Anholt als Wohnsitz blieben der Familie jedoch erhalten.

Nachdem Belgien am 4. Oktober 1830 die Unabhängigkeit von den Niederlanden erklärt hatte, meldete Fürst Florentin aufgrund alter verwandtschaftlicher Bande in das Herzogtum Hoogstraeten[4] seine Anwartschaft auf die Königswürde an, die dann aber an Leopold Prinz von Sachsen-Coburg vergeben wurde, der als Leopold I. den neu geschaffenen belgischen Thron bestieg.

Florentin zu Salm-Salm war Träger des Ordens der Westphälischen Krone und des Hubertusordens.

Familie[Bearbeiten]

Mit seiner Frau Flaminia di Rossi hatte er drei Söhne.

  • Alfred Konstantin (* 27. Dezember 1814; † 5 Oktober 1886) trat als 5. Fürst die Nachfolge als Chef des Hauses an.
  • Emil (* 6. April 1820; † 27. Juni 1858) heiratet 1851 Agnes von Ising (* 3. Juli 1822; † 26. Februar 1887)
  • Felix (1828–1870) wurde Offizier zunächst in Preußen, dann in Österreich, danach bei den Nordstaaten der USA, danach in Mexiko, wo er Adjutant von Kaiser Maximilian war. Nach dessen Sturz und Hinrichtung wurde er wieder preußischer Offizier und starb in der Schlacht bei Gravelotte, zusammen mit Florentin zu Salm-Salm (1852–1870), dem Sohn von Emil.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Porträt der späteren Fürstin Flaminia zu Salm-Salm, DIA-1031 im Portal erfgoedbankhoogstraten.be, abgerufen am 4. Februar 2014
  2. Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände. Brockhaus, Leipzig 1836, Band 9, Seite 616
  3. Sein Schwager, der Major (1810) und spätere Oberst (1811) Ange Pascal de Rossi, war ebenfalls Adjutant des westphälischen Königs. Vgl. Hof- und Staats-Handbuch des Königreichs Westphalen, verlegt bei den Gebrüdern Hahn, Hannover, 1811, S. 73.
  4. Siehe auch Land van Hoogstraten (Niederländisch)