Frederick Erroll, 1. Baron Erroll of Hale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frederick James Erroll, 1. Baron Erroll of Hale, PC (* 27. Mai 1914; † 14. September 2000) war ein britischer konservativer Politiker und Mitglied des House of Lords.

Erroll studierte am Trinity College der Universität Cambridge Ingenieurswissenschaften und arbeitete als Ingenieur vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges. Mit dem Beginn des Krieges wurde er zur 4. County of London Yeomanry (Sharpshooters) (TA) eingezogen. Er wurde 1941 in eine gepanzerte Einheit versetzt und obwohl er in der Territorial Army (TA) diente, war er in Italien, Indien und Burma im Kriegseinsatz. Am Ende des Krieges hatte er den Rang eines Oberst (Colonel) erreicht und galt als der jüngste Soldat der Territorial Army, der diesen Rang erreicht hatte.

Bei den Wahlen zum britischen Parlament 1945 wurde er jüngster Abgeordneter des Unterhauses für den Wahlkreis Altrincham and Sale in Greater Manchester. Von 1948–1952 war er der stellvertretende Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses des Parlaments und von 1955–1958 parlamentarischer Staatssekretär.

1962 wurde Erroll, der seit 1960 ein Mitglied des Privy Council war, Präsident des Board of Trade und warb in dieser Funktion in der ganzen Welt für die britische Industrie. Nach dem Rücktritt von Harold Macmillan als Premierminister, wurde er von dessen Nachfolger Alec Douglas-Home, gegen den er sich ursprünglich ausgesprochen hatte als Energieminister ins Kabinett berufen. In seine Zeit als Energieminister fiel ein Streik der Kraftwerksmitarbeiter gegen den er mit Härte auftrat und er setzte es durch das Privatfirmen Erdgas in britischem Hoheitsgebiet in der Nordsee fördern können.

In den Parlamentswahlen von 1964, bei denen die Konservative Partei ihre Mehrheit im Unterhaus verlor, konnte er seinen Sitz mit einer Mehrheit von 10.037 Stimmen verteidigen, er trat ihn aber auf Anraten seines Arztes nach einer schweren Lungenentzündung nicht an. Er wurde von Douglas-Home in dessen Rücktrittsehrungen zur Erhebung in den erblichen Adelsstand vorgeschlagen und von der Königin zum 1. Baron Erroll of Hale, of Kilmun in the County of Argyll erhoben.[1] Ab 1966 war dann Vorsitzender der Londoner Handelskammer und von 1969 bis 1973 der Leiter von Canning House, einer Stiftung, die sich um die Beziehungen von Großbritannien zu Lateinamerika bemüht. Als Vorsitzender der Automobile Association, des britischen Automobilclubs, der er von 1974 bis 1986 war, holte er die ersten Frauen in dessen Vorstand.

Er stand dem nach ihm benannten Erroll Committee vor, dass 1977 die Absenkung des Alters, in dem Alkohol legal an Personen ausgeschenkt werden darf, auf 17 Jahre und eine Lockerung der Öffnungszeiten von Gaststätten vorschlug.

1999 wurde er, kurz bevor die meisten erblichen Adligen das House of Lords auf der Grundlage des House of Lords Act 1999 verlassen mussten, als Baron Erroll of Kilmun, of Kilmun in Argyll and Bute als Life Peer, dort aufgenommen.[2]

Frederick Erroll war seit 1950 verheiratet, das Ehepaar hatte keine Kinder und der erbliche Adelstitel ist mit dem Tod erloschen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. London Gazette. Nr. 43522, HMSO, London, 22. Dezember 1964, ISSN 0374-3721, S. 10933 (PDF, abgerufen am 10. Oktober 2013, Englisch).
  2. London Gazette. Nr. 55672, HMSO, London, 19. November 1999, ISSN 0374-3721, S. 12349 (PDF, abgerufen am 10. Oktober 2013, Englisch).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Titel neu geschaffen Baron Erroll of Hale
1964–2000
Titel erloschen