Göltürkbükü

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Göltürkbükü ist eine zum Kreis Bodrum gehörende Gemeinde der türkischen Provinz Muğla.

Lage[Bearbeiten]

Der Ort liegt im Norden der Bodrum-Halbinsel. Im Norden und Osten grenzt Göltürkbükü ans Ägäische Meer, im Westen an Gündoğan und im Südosten an Torba.

Verwaltung[Bearbeiten]

Göltürkbükü wurde am 18. April 1999 durch den Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Orte Gölköy und Türkbükü gegründet. Bürgermeister ist Halil Ibrahim Kaynar.

Einwohner[Bearbeiten]

Der Ort hat 3.250 Einwohner. In manchen Monaten steigt die Einwohnerzahl - bedingt durch Zweitwohnsitze - bis auf 10.000. Göltürkbükü ist ein beliebtes Feriendomizil der türkischen High Society.

Weblinks[Bearbeiten]