Gaetano Manno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gaetano Manno

Gaetano Manno 2008

Spielerinformationen
Geburtstag 26. Juli 1982
Geburtsort HagenDeutschland
Größe 176 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
SSV Hagen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
2002–2005
2005–2007
2007–2009
2009–2011
2011–2012
2012–2013
2013–2014
2014–
TSG Sprockhövel
VfL Bochum
Wuppertaler SV Borussia
VfL Osnabrück
SC Paderborn 07
FC Rot-Weiß Erfurt
VfL Osnabrück
Preußen Münster
FC Viktoria Köln
28 (25)
2 0(0)
53 (15)
34 0(4)
29 0(5)
27 0(4)
39 (10)
16 0(2)
14 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Juni 2014

Gaetano Manno (* 26. Juli 1982 in Hagen) ist ein deutsch-italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Spielerlaufbahn begann der Stürmer in der Jugendabteilung des SSV Hagen. 2001 wechselte er zur TSG Sprockhövel, bei der er ein Jahr spielte und mit 25 Toren in 28 Einsätzen Anteil am Oberliga-Aufstieg der Mannschaft hatte. Nach dieser Saison wechselte er zum VfL Bochum, bei dem er jedoch fast nur in der Reservemannschaft eingesetzt wurde. Am 25. September 2004 gab er sein Profidebüt als Einwechselspieler in der Erstligamannschaft des VfL, es folgte jedoch nur noch ein weiterer Kurzeinsatz.

2005 verließ er den Verein und unterschrieb einen Vertrag bei der Wuppertaler SV Borussia, für die er bis 2007 in der drittklassigen Regionalliga Nord spielte. Anschließend wechselte Manno zum Zweitligaaufsteiger VfL Osnabrück. Nach zwei Jahren beim VfL, in denen er aufgrund von Verletzungen nur zu insgesamt 34 Einsätzen kam, wechselte er im Sommer 2009 nach dem Abstieg der Osnabrücker in die 3. Liga zum Zweitligaaufsteiger SC Paderborn 07. Es folgten zwei durchwachsene Jahre mit 29 Zweitligaspielen, wobei ihn alleine ein Kreuzbandanriss ein halbes Jahr kostete.

Im Juni 2011 verpflichtete der FC Rot-Weiß Erfurt Manno.[1] Im ersten Jahr bei den Thüringern konnte er eine Saison weitgehend durchspielen. Er kam in der 3. Liga auf 27 Partien mit vier Toren, wobei er meist auf der rechten Offensivseite eingesetzt wurde.

Zur Saison 2012/13 wechselte Manno zum VfL Osnabrück.[2] Am 15. Juli 2013 wurde bekannt gegeben, dass Gaetano Manno und der VfL Osnabrück den Vertrag aufgelöst haben. Ab der Saison 2013/14 spielte Manno bei Preußen Münster,[3] verließ den Verein aber bereits in der Winterpause und wechselte zu Viktoria Köln.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gaetano Manno stürmt künftig für Rot-Weiß, Mitteilung auf der Webseite von Rot-Weiß Erfurt vom 30. Juni 2011
  2. VfL Osnabrück holt Manno - Zumbeel verlängert, oaz-online.de
  3. http://www.3-liga.com/news-3liga-muenster-verpflichtet-gaetano-manno-6427.html
  4. http://www.scpreussen-muenster.de/manno-holt-und-wilmes-gehen-grashoff-bleibt/