Galatasaray-Gymnasium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galatasaray-Gymnasium
Hof des Galatasaray-Gymnasiums
Schulform Gymnasium
Gründung 1481
Adresse

Istanbul

Provinz İstanbul
Staat Türkei
Koordinaten 41° 1′ 58″ N, 28° 58′ 43″ O41.03277777777828.978611111111Koordinaten: 41° 1′ 58″ N, 28° 58′ 43″ O
Website www.gsl.gsu.edu.tr

Das Galatasaray-Gymnasium (türkisch Galatasaray Lisesi, französisch Lycée de Galatasaray) ist eine Eliteschule in Istanbul, die von Sultan Bayezid II. im Jahr 1481 als Galata Sarayi Enderun-u Hümayunu („Imperiale Galata-Palast-Schule“) gegründet wurde. 1866 wurde das Gymnasium (franz. lycée, türk. lise) nach französischem Vorbild als Galatasaray Mekteb-i Sultani („Kaiserliche Galatasaray-Schule“) eröffnet.

Das Galatasaray-Gymnasium liegt am Galatasaray-Platz im Galata-Viertel im Stadtteil Beyoğlu im europäischen Teil Istanbuls. Das Gymnasium ist ein Anadolu Lisesi und wurde im ehemaligen Gebäude des Mediziner-Colleges eingerichtet. Die Schule war anfangs in drei Höfe geteilt, je einer für die jüngeren, mittleren und älteren Schulgänge. Die Schule hatte ihren eigenen Hammam und ein Krankenhaus. Das Schulprogramm war wie das französische, mit dem Unterschied, dass statt Latein und Griechisch hier Türkisch, Arabisch und Persisch gelehrt wurde. Die zwei klassischen Sprachen sowie Deutsch wurden jedoch bei freiwilligen Abendstunden unterrichtet. Die Lehrer waren neben Türken und Franzosen auch Griechen und Armenier. Die Schule sorgte für das Essen, die Kleider (so soll es eine Uniform für außerhalb gegeben haben), Schulmaterial, sowie Papier etc.[1]

Im Zuge der Gründung der Republik Türkei im Jahre 1923 wurde die Schule schließlich in Galatasaray Lisesi umbenannt. 1968 wurde die Koedukation eingeführt, heute sind etwa 40 % der Schüler weiblich. Nach Abschluss eines französisch-türkischen Abkommens 1992 wurde die Galatasaray-Universität gegründet, der seitdem das Gymnasium gemeinsam mit einer gleichzeitig gegründeten Grundschule angegliedert ist.

Ehemalige Schüler[Bearbeiten]

Aus dem Galatasaray Lisesi und seinen Vorgängerinstitutionen gingen viele bedeutende Politiker, Ökonomen, Wissenschaftler, Künstler und Sportler hervor:

Traditionell sind die Präsidenten des Sportvereins Galatasaray Spor Kulübü wie sein Gründer Ali Sami Yen ehemalige Schüler der Schule.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Galatasaray-Gymnasium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Simeon Radew: Frühe Erinnerungen. 1967.