Gare d’Austerlitz (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Gare d'Austerlitz
Die Station der Linie 5
Tarifzone 1
Linie(n) 05Paris m 5 jms.svg 10Paris m 10 jms.svg
Ort 5., 13. Arrondissement
Eröffnung 2. Juni 1906
Verbundene Stationen Gare d'Austerlitz
CParis rer C jms.svg
Trasse in Richtung Place d’Italie mit ausfahrendem Zug der Baureihe MF 67
Quer durch die Fernbahnhalle gebaute Station der Linie 5, darunter die Gleise des RER C

Die Station Gare d'Austerlitz (bis 1930 Gare d'Orléans)[1] der Pariser Métro befindet sich im 5. und 13. Arrondissement von Paris und wird von den Linien 5 und 10 bedient. Den Namen gibt der durchquerte bzw. darüberliegende gleichnamige sechstgrößte Bahnhof der Stadt, der Gare d'Austerlitz. Die Métro-Station ist ein wichtiger Umsteigeknoten. Mit etwa 24.000 Fahrgästen täglich war sie 2004 eine der zwanzig am stärksten frequentierten Stationen der Métro.[2] Es besteht Umsteigemöglichkeit zum RER C an dessen unterirdischer Station sowie zum oberirdischen Fernbahnhof, dem wichtigsten Bahnhof für TER- und Corail-Züge in Richtung Tours, Limoges, Orléans und Toulouse. Die Station der Linie 5 liegt über den Gleisen des Fernbahnhofs, sie durchquert die Halle rechtwinklig .[3] Die Linie 10 hält unterirdisch und hat hier ihren östlichen Endpunkt.[4]

Die Station wurde am 2. Juni 1906 mit der Eröffnung der Linie 5 in Betrieb genommen, die in den ersten Wochen auf den Abschnitt Place d’ItalieGare d'Orléans beschränkt war. Am 13. Juli 1906 wurde sie zum Durchgangsbahnhof, am 15. Oktober 1930 in Gare d'Orléans-Austerlitz und am 25. April 1985 in Gare d'Austerlitz umbenannt. Die letzte Erweiterung der Station war die Eröffnung des Stationsteils an der Linie 10 am 12. Juli 1939.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jean Tricoire: Un siècle de métro en 14 lignes. De Bienvenüe à Météor. La Vie du Rail, Paris 2004, ISBN 2-902808-87-9, S. 201
  2. Sommaire. S. 16, abgerufen am 16. Juli 2010 (PDF; 1,1 MB, französisch).
  3. Jean Tricoire: Un siècle de métro en 14 lignes. De Bienvenüe à Météor. La Vie du Rail, Paris 2004, ISBN 2-902808-87-9, S. 194
  4. Jean Tricoire: Un siècle de métro en 14 lignes. De Bienvenüe à Météor. La Vie du Rail, Paris 2004, ISBN 2-902808-87-9, S. 274
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Quai de la Rapée
← Bobigny – Pablo Picasso
Paris m 5 jms.svg Saint-Marcel
Place d’Italie →
Jussieu
← Boulogne – Pont de Saint-Cloud
Paris m 10 jms.svg Endstation

48.842482.36534Koordinaten: 48° 50′ 33″ N, 2° 21′ 55″ O