Gatis Smukulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gatis Smukulis bei Paris-Nizza 2013
Siegerehrung Trofeo Karlsberg 2005: Stefan Denifl, Gatis Smukulis , Florian Frohn (v. l.)

Gatis Smukulis (* 15. April 1987 in Valka) ist ein lettischer Radrennfahrer.

Gatis Smukulis konnte 2005 die Gesamtwertungen der Junioren-Rennen Trofeo Karlsberg im Saarland und den Giro di Basilicata, sowie Kroz Istru in Kroatien für sich entscheiden. Außerdem wurde lettischer Vizemeister im Straßenrennen der Eliteklasse.

Insgesamt wurde Smukulis sieben mal lettischer Meister: einmal im U23-Straßenrennen und sechs mal im Einzelzeitfahren, darunter zwei mal bei der U23 und vier mal bei der Elite.

Seinen ersten Vertrag bei einem UCI ProTeam erhielt er 2009 bei Ag2r La Mondiale. Seinen bis dahin größten internationelen Erfolg gelang ihm 2011 mit einem Etappensieg bei der Katalonien-Rundfahrt.

Erfolge[Bearbeiten]

2005 (Junior)
2006
  • MaillotLetonia.PNG Lettischer Meister – Einzelzeitfahren (U23)
  • MaillotLetonia.PNG Lettischer Meister – Straßenrennen (U23)
2007
2008
2011
2012
  • MaillotLetonia.PNG Lettischer Meister – Einzelzeitfahren
2013
  • MaillotLetonia.PNG Lettischer Meister – Einzelzeitfahren
2014
  • MaillotLetonia.PNG Lettischer Meister – Einzelzeitfahren

Teams[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]