Gengma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Gengma (rosa) in Lincang (gelb)

Der Autonome Kreis Gengma der Dai und Va (耿马傣族佤族自治县Gěngmǎ Dǎizú Wǎzú Zìzhìxiàn; kurz: 耿马县 Gěngmǎ Xiàn) ist ein autonomer Kreis der Dai und Va der bezirksfreien Stadt Lincang (临沧) im Westen der chinesischen Provinz Yunnan. 1999 zählte er 245.251 Einwohner.[1]

Die Shifodong-Höhlenstätte (Shifodong yizhi) steht seit 1996 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (4-18).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der autonome Kreis aus vier Großgemeinden und fünf Gemeinden (davon eine Nationalitätengemeinde der Lahu und Blang) zusammen. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

23.64111111111199.483333333333Koordinaten: 23° 38′ N, 99° 29′ O