Gil Netter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gil Netter (* Bronxville, New York) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, der 2010 und 2013 für einen Oscar nominiert wurde.

Leben[Bearbeiten]

Das erste Mal als Filmproduzent trat Netter 1991 bei der Komödie mit Leslie Nielsen in Die nackte Kanone 2½ in Erscheinung. An dessen Fortsetzung, dem dritten Teil der Reihe, war er auch als Produzent beteiligt. Bei der Oscarverleihung 2010 erhielt er seine erste Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Film für den Film Blind Side – Die große Chance mit Sandra Bullock in einer der Hauptrollen. Für den Abenteuerfilm Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger erhielt Netter bei der 85. Oscar-Verleihung seine zweite Nominierung in dieser Kategorie. Der Film wurde zudem mit einem AFI Award als Bester Film des Jahres ausgezeichnet.

Netter ist der Stiefonkel des Drehbuchautors Christian Forte und dessen Schwester Julie Forte, einer Storybordschreiberin, die die Kinder des Schauspielers Fabiano Anthony Forte sind.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]