Großmeisterpalast (Rhodos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großmeisterpalast in Rhodos
Hauptportal des Palasts

Der Großmeisterpalast von Rhodos wurde im 14. Jahrhundert als Residenz des Großmeisters des Johanniterordens in Rhodos auf der Insel Rhodos errichtet. Nach der osmanischen Eroberung der Insel im Jahre 1522 diente er als Gefängnis und Pulvermagazin.

Panorama des Innenhofs

Durch eine Munitionsexplosion 1856 schwerst beschädigt, wurde der Palast während der italienischen Herrschaft (1912–1943) bis 1940 wieder aufgebaut und vergrößert. Diese Rekonstruktion wird heute als Teil des politisch bestimmten monumentalen Bauprogramms des Faschismus auf Rhodos zum Teil kritisch gesehen. Original erhalten ist noch der Eingangsbereich mit seinen eindrucksvollen Türmen. Der neu errichtete Palast war als Residenz des italienischen Königs und später als Sitz für Benito Mussolini vorgesehen. Beide kamen nicht dazu, ihn als solchen zu nutzen.

Heute ist hier das Archäologische Museum von Rhodos untergebracht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Großmeisterpalast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

36.445728.22405Koordinaten: 36° 26′ 44,5″ N, 28° 13′ 26,6″ O