Guangyuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der bezirksfreien Stadt Guangyuan in der Provinz Sichuan.

Guangyuan (chinesisch 广元Pinyin Guǎngyuán) ist eine bezirksfreie Stadt im Nordosten der chinesischen Provinz Sichuan. Sie hat eine Fläche von 16.314 Quadratkilometern und zählt 3.050.000 Einwohner (2004).[1] Hauptort und Regierungssitz ist der Stadtbezirk Lizhou (der vormalige Stadtbezirk Shizhong (Stadtmitte)). Die Eisenbahnstrecke Baoji-Chengdu verläuft durch ihr Gebiet.

Die im Stadtgebiet gelegenen Felsskulpturen des Huangze-Klosters (广元千佛崖摩崖造像), die Tausend-Buddha-Felsskulpturen von Guanyuan (广元千佛崖摩崖造像) und die Jianmen Shudao-Stätte (剑门蜀道遗址) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Die Stadt wurde am 12. Mai 2008 von einem schweren Erdbeben getroffen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich die bezirksfreie Stadt Guangyuan aus drei Stadtbezirken und vier Kreisen zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Lizhou - 利州区 Lìzhōu Qū (vormals Stadtbezirk Shizhong (Stadtmitte) - 市中区 Shìzhōng Qū) 1.482 km², 460.000 Einwohner 
  • Stadtbezirk Zhaohua - 昭化区 Zhàohuà Qū 1.435 km², 240.000 Einwohner 
  • Stadtbezirk Chaotian - 朝天区 Cháotiān Qū 1.618 km², 210.000 Einwohner 
  • Kreis Wangcang - 旺苍县 Wàngcāng Xiàn 2.976 km², 450.000 Einwohner 
  • Kreis Qingchuan - 青川县 Qīngchuān Xiàn 3.269 km², 250.000 Einwohner 
  • Kreis Jiange - 剑阁县 Jiàngé Xiàn 3.204 km², 670.000 Einwohner 
  • Kreis Cangxi - 苍溪县 Cāngxī Xiàn 2.330 km², 770.000 Einwohner.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.xzqh.org/quhua/51sc/08guangyuan.htm

32.438861111111105.8275Koordinaten: 32° 26′ N, 105° 50′ O