Mianyang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Mianyangs.
Bahnhof in Mianyang.

Die Stadt Mianyang (chinesisch 綿陽市 / 绵阳市Pinyin Míanyáng Shì) ist eine bezirksfreie Stadt im Norden der chinesischen Provinz Sichuan. Sie liegt am Mittellauf des Flusses Fu Jiang und an der Eisenbahnstrecke Baoji-Chengdu. Mianyang hat eine Fläche von 20.281 Quadratkilometern und zählt 5.290.000 Einwohner (2004).[1] Hauptort und Regierungssitz ist der Stadtbezirk Fucheng (chinesisch 涪城区Pinyin Fúchéng Qū).

Erdbeben 2008[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 12. Mai 2008 von einem schweren Erdbeben getroffen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Die bezirksfreie Stadt Mianyang setzt sich auf Kreisebene aus zwei Stadtbezirken, einer kreisfreien Stadt, fünf Kreisen und einem autonomen Kreis zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Fucheng (涪城区 Fúchéng Qū) 597 km², ca. 620.000 Einwohner,
  • Stadtbezirk Youxian (游仙区 Yóuxiān Qū) 973 km², ca. 510.000 Einwohner,
  • Stadt Jiangyou (江油市 Jiāngyóu Shì) 2720 km², ca. 870.000 Einwohner,
  • Kreis Santai (三台县 Sāntái Xiàn) 2661 km², ca. 1.460.000 Einwohner,
  • Kreis Yanting (盐亭县 Yántíng Xiàn) 1645 km², ca. 590.000 Einwohner,
  • Kreis An (安县 Ān Xiàn) 1404 km², ca. 510.000 Einwohner,
  • Kreis Zitong (梓潼县 Zǐtóng Xiàn) 1438 km², ca. 380.000 Einwohner,
  • Kreis Pingwu (平武县 Píngwǔ Xiàn) 5974 km², ca. 190.000 Einwohner,
  • Autonomer Kreis Beichuan der Qiang (北川羌族自治县 Běichuān qiāngzú Zìzhìxiàn) 2869 km², ca. 160.000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Turm (阙 què) der Präfektur Pingyang (平阳府君阙 Píngyáng fǔjūnquè) steht seit 1961 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (1-52).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mianyang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. www.xzqh.org/quhua/51sc/07mianyang.htm

31.469194444444104.74063888889Koordinaten: 31° 28′ N, 104° 44′ O