Guido Leoni (Rennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guido Leoni (* 14. Juli 1915 in Castellucchio (MN), Italien; † 6. Mai 1951 in Ferrara, Italien) war ein italienischer Motorradrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Guido Leoni bestritt in der Premieren-Saison der Motorrad-Weltmeisterschaft, 1949, auf Moto Guzzi zwei Rennen in der 500-cm³-Klasse. Er belegte bei den Grands Prix der Schweiz und von Belgien jeweils den sechsten Platz. 1950 errang er für den Hersteller aus Mandello del Lario den Titel in der Viertelliterklasse der Italienischen Straßenmeisterschaft und den Halbliter-Sieg beim Langstreckenrennen MilanoTaranto[1].

Ab 1951 ging Guido Leoni für FB-Mondial, dessen Maschinen zu dieser Zeit die 125-cm³-Kategorie dominierten, an den Start. Im April konnte er Italiener beim Auftakt-Grand-Prix der Saison, den Großen Preis von Spanien in Montjuïc vor seinem Teamkollegen Carlo Ubbiali seinen ersten Sieg in der Motorrad-WM feiern.

Tödlicher Unfall[Bearbeiten]

Guido Leoni verunglückte am 6. Mai 1951 beim 125-cm³-Lauf des zur italienischen Meisterschaft zählenden Rennens Circuito di Ferrara auf einem dem Straßenkurs von Ferrara bei einem Massenunfall tödlich. Der Unfall wurde durch Antonio Ronchei ausgelöst, der in einer schnellen Linkskurve die zur Absicherung der Strecke aufgestellten Strohballen touchierte, stürzte und in der Mitte der Piste liegen blieb, was zu eines Massenkarambolage führte. Guido Leoni fuhr mit seiner FB-Mondial in die umherliegenden Trümmerteile, kam dabei zu Sturz und verletzte sich dabei so schwer, dass er auf der Stelle verstarb.

Neben Leoni kam bei diesem Unfall auch dessen erfahrener Teamkollege Raffaele Alberti ums Leben.

Nur zweieinhalb Monate später verunglückten die Moto-Guzzi-Werksfahrer Gianni Leoni und Luigi Alberti bei einem tragischen Unfall im Training zum Ulster Grand Prix tödlich. Die Fahrer waren nicht verwandt oder verschwägert.

Statistik[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

In der Motorrad-WM[Bearbeiten]

Saison Klasse Motorrad Rennen Siege Podien Punkte Ergebnis
1949 500 cm³ Moto Guzzi 2
1951 125 cm³ FB-Mondial 1 1 1 8 5.
Gesamt 3 1 1 8

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Guido Leoni auf der offiziellen Webseite der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).
  • Guido Leoni bei motorsportmemorial.org (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVincent Glon: 1950–1956, Le nouveau MILANO-TARANTO (Milan-Tarente). racingmemo.free.fr, abgerufen am 18. Mai 2010 (französisch).