Carlo Ubbiali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlo Ubbiali 2010 bei einem Veteranenrennen.

Carlo Ubbiali (* 2. September 1929 in Bergamo, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Motorradrennfahrer und neunfacher Weltmeister in der Motorrad-Weltmeisterschaft. In den 1950er Jahren war er vor allem in den kleineren Klassen sehr dominant.

Karriere[Bearbeiten]

Carlo Ubbiali begann seine Karriere zur Saison 1949 in der neu geschaffenen Motorrad-Weltmeisterschaft. Am Saisonende belegte er mit seiner FB-Mondial den vierten Gesamtrang in der 125-cm³-Klasse. In diesem Jahr gewann er außerdem auch die Goldmedaille bei der Internationalen Sechstagefahrt.

In der Saison 1951 gewann Ubbiali auf Mondial in der 125-cm³-Klasse seine erste Weltmeisterschaft. Nachdem er im Jahr darauf seine WM-Krone an den Briten Cecil Sandford verlor, wechselte er zu MV Agusta.

In den folgenden Jahren wurde der Italiener zur Legende im Motorradsport, er gewann bis zum Jahr 1960 insgesamt fünf 125-cm³-Weltmeisterschaften und vier Titel in der 250-cm³-Klasse. In den Jahren 1956, 1959 und 1960 konnte er sogar jeweils die WM-Titel in der 125-cm³-Klasse und der 250-cm³-Klasse in einer Saison gewinnen.

Carlo Ubbiali machte in seiner gesamten Karriere kaum Fehler und hatte in zwölf Jahren in der Weltmeisterschaft keinen einzigen schweren Sturz.

Im Alter von 30 Jahren beendete er seine aktive Karriere und galt, bevor Giacomo Agostini auftauchte, als Italiens bester Motorradrennfahrer. Mit seinen neun gewonnenen Weltmeisterschaften liegt er zusammen mit Mike Hailwood und Valentino Rossi auf dem dritten Platz der Rangliste, nur von Giacomo Agostini und Ángel Nieto übertroffen.

Statistik[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • 1950 – Italienischer 125-cm³-Meister auf FB-Mondial
  • 1951125-cm³-Weltmeister auf FB-Mondial
  • 1951 – Italienischer 125-cm³-Meister auf FB-Mondial
  • 1952 – Italienischer 125-cm³-Meister auf FB-Mondial
  • 1955 – 125-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1956 – 125-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1956 – 250-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1956 – Italienischer 125-cm³-Meister auf MV Agusta
  • 1956 – Italienischer 250-cm³-Meister auf MV Agusta
  • 1958 – 125-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1959 – 125-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1959 – 250-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1959 – Italienischer 125-cm³-Meister auf MV Agusta
  • 1960 – 125-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1960 – 250-cm³-Weltmeister auf MV Agusta
  • 1960 – Italienischer 125-cm³-Meister auf MV Agusta
  • 1960 – Italienischer 250-cm³-Meister auf MV Agusta
  • 39 Grand-Prix-Siege

Isle-of-Man-TT-Siege[Bearbeiten]

Jahr Klasse Maschine Durchschnittsgeschwindigkeit
1955 Lightweight 125 (125 cm³) MV Agusta 69,67 mph (112,12 km/h)
1956 Lightweight 125 (125 cm³) MV Agusta 69,12 mph (111,24 km/h)
Lightweight 250 (250 cm³) MV Agusta 67,05 mph (107,91 km/h)
1958 Ultra Lightweight (125 cm³) MV Agusta 72,86 mph (117,26 km/h)
1960 Ultra Lightweight (125 cm³) MV Agusta 85,61 mph (137,78 km/h)

In der Motorrad–WM[Bearbeiten]

Saison Klasse Ergebnis Maschine Siege
1949 125 cm³ 4. FB-Mondial
1950 125 cm³ 2. FB-Mondial 1
1951 125 cm³ Weltmeister FB-Mondial 1
1952 125 cm³ 2. FB-Mondial
1953 125 cm³ 3. MV Agusta 1
1954 125 cm³ 2. MV Agusta
1955 125 cm³ Weltmeister MV Agusta 5
250 cm³ 7. MV Agusta 1
1956 125 cm³ Weltmeister MV Agusta 5
250 cm³ Weltmeister MV Agusta 5
1957 125 cm³ 3. MV Agusta 2
250 cm³ 5. MV Agusta 1
1958 125 cm³ Weltmeister MV Agusta 4
250 cm³ 3. MV Agusta
1959 125 cm³ Weltmeister MV Agusta 3
250 cm³ Weltmeister MV Agusta 2
1960 125 cm³ Weltmeister MV Agusta 4
250 cm³ Weltmeister MV Agusta 4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Carlo Ubbiali – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Carlo Ubbiali auf der offiziellen Webseite der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).
  • Carlo Ubbiali auf der offiziellen Webseite der Isle of Man TT (englisch).