Guy Thys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guy Thys, 1976

Guy Thys (* 6. Dezember 1922 in Antwerpen; † 1. August 2003) war ein belgischer Fußballtrainer.

Guy Thys bestritt zwei Länderspiele für sein Heimatland. Neben dem Fußball spielte er auch gerne Golf und trank gerne Whiskey.

Als Trainer betreute er folgende Vereine:

Guy Thys war von 1976 bis 1989 Trainer der belgischen Fußballnationalmannschaft. Dann legte er eine Pause von sechs Monaten ein und übernahm die Stelle, nachdem Walter Meeuws entlassen worden war, noch einmal bis Mai 1991. Er führte die Nationalmannschaft 1980 in das Finale der Europameisterschaft, das sie mit 1:2 gegen Deutschland verloren.

1982, 1986 und 1990 erreichten die Roten Teufel unter der Leitung von Guy Thys die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft. Dabei hatten sie mit dem 4. Platz in Mexiko 1986 den größten Erfolg. Im Halbfinale unterlag seine Mannschaft gegen Argentinien mit 0:2.

Insgesamt bestritt die Nationalmannschaft unter ihm 114 Spiele. Von diesen gewann sie 50 Spiele, 27 Mal gab es ein Unentschieden, 37 Spiele wurden verloren.