Gyda Enger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gyda Enger Skispringen
Gyda Enger beim Weltcup in Hinterzarten (2013).
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 14. Februar 1993
Karriere
Verein Hernes IL
Debüt im Weltcup 3. Dezember 2011
Debüt im Ladies-COC 8. März 2006
Status aktiv
Medaillenspiegel
NJM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
NM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Norwegische Junioren-MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 2007 Rena Einzel
Normalschanze
Norwegische MeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 2008 Trondheim Einzel
Normalschanze
Platzierungen
 Gesamtweltcup 28. (2013/14)
 Ladies-COC 8. (2013/14)
 Continentalcup-Podium 1. 2. 3.
 Einzel 0 2 0
letzte Änderung: 23. März 2014

Gyda Enger (* 14. Januar 1993 in Hernes) ist eine norwegische Skispringerin.

Werdegang[Bearbeiten]

In ihrer ersten Saison 2005/06 im Continentalcup erreichte sie in Våler den 19. Platz, erreicht in der Gesamtwertung den 51. Platz. Enger hat sich in der Saison 2006/07 in der Gesamtwertung um sieben Plätze verbessert. 2007/08 sicherte sie sich ihr bestes Tagesergebnis in Toblach und Breitenberg mit Platz acht. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2007 in Tarvisio sprang sie im Einzel auf Platz 17, 2008 in Zakopane auf Platz 23. Bei den Norwegische Junioren-Meisterschaften 2007 in Rena holte sie sich Gold auf der Normalschanze. Bei ihren dritten Juniorenweltmeisterschaften 2010 in Hinterzarten belegte sie den 14. Platz.
Anschließend nahm sie noch an den Juniorenweltmeisterschaften 2011 in Otepää sowie an den Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Erzurum und an den Juniorenweltmeisterschaften 2013 in Liberec teil, konnte aber weder im Einzel noch im Team eine Podestplatzierung einfahren.
Auch bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2011 in Oslo kam sie über den 26. Platz nicht hinaus.

Seit dem 3. Dezember 2011 bestreitet Gyda Enger Weltcup-Springen, ihre bisher beste Platzierung ist der 25. Rang beim Wettkampf in Oslo am Holmenkollen am 17. März 2013.

Im Februar 2014 wurde sie nach dem verletzungsbedingten Ausfall der Kanadierin Alexandra Pretorius und dem Verzicht einer Nachnominierung durch das Kanadische Olympische Comité und das nachgerückte Österreichisches Olympisches Comité vom norwegischen Verband für die Olympischen Winterspiele aufgestellt. Beim Springen von der Normalschanze belegte sie Platz 24.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2011/12 52 001
2012/13 49 010
2013/14 28 141

Continentalcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2005/06 51 012
2006/07 44 041
2007/08 21 187
2009/10 34 075
2010/11 39 089
2011/12 70 003
2013/14 08 160

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gyda Enger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien