Gymnasium Buxtehude Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gymnasium Buxtehude Süd
Haupteingang Gymnasium Buxtehude Süd
Schulform Gymnasium
Gründung 1976
Adresse

Torfweg 36, 21614 Buxtehude

Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 53° 27′ 33″ N, 9° 39′ 58″ O53.4591666666679.6661111111111Koordinaten: 53° 27′ 33″ N, 9° 39′ 58″ O
Schüler über 1000 (2011/12)
Website Schulhomepage

Das Gymnasium Buxtehude Süd ist ein Gymnasium in Buxtehude. Seitdem es 1976 gegründet wurde, hat sich die Schule rasant entwickelt. Die über 1000 Schülerinnen und Schüler kommen aus dem Einzugsgebiet von Buxtehudes Süden, über Hedendorf, Neukloster, Apensen, Beckdorf bis nach Ovelgönne. Ursprünglich besaß die Schule nur eine Sekundarstufe I, die Einführung der Oberstufe erfolgte im Schuljahr 2005/2006, nachdem bereits 2004/2005 der sportbetonte Ganztagszweig eingeführt wurde. Seit Sommer 2010 ist das Gymnasium Buxtehude Süd offene Ganztagsschule. Den erstmals 2011 vergebenen Preis der landesbesten Schule Niedersachsens im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erhielt das Gymnasium Buxtehude Süd. Seit 2012 darf sich das Gymnasium zudem Europaschule nennen.

Schulpartnerschaften[Bearbeiten]

Seit dem Schuljahr 2005/2006 besteht ein Austausch mit der polnischen Stadt Tarnowskie Góry. Des Weiteren ist eine Schulpartnerschaft mit dem Lycée Saint-Exupéry (Frankreich) sowie mit dem St. Mary's College (England) eingegangen worden.

Zustand der Schule[Bearbeiten]

Seit der Abschaffung der Orientierungsstufe in Niedersachsen und dem damit zusammenhängenden Umzug einiger Schulen innerhalb des Schulzentrums Süd, ist die Stadt Buxtehude dabei, das Gebäude des Gymnasiums am Torfweg 36 zu renovieren. Der Verwaltungstrakt, ein Großteil des Erdgeschosses sowie die „alten“ naturwissenschaftlichen Räume, sowie die allgemeinen Unterrichtsräume im 2. Obergeschoss wurden bereits saniert. Die Renovierung der Räume im 1. Obergeschoss wurde zum Ende des Schuljahres 2008/09 fertiggestellt. Für die restliche Renovierung des Erdgeschosses werden zurzeit Pläne erarbeitet, diese betreffen vor allem das Forum Süd (auch für außerschulische Veranstaltungen genutzt), das zurzeit in einem schlechten Zustand ist. Zum Schuljahr 2006/2007 wurde der Anbau mit allgemeinen Unterrichtsräume im Ober- und Physikräumen im Untergeschoss im Zuge der Erweiterung um die Oberstufe übergeben. Da die Schule steigende Schülerzahlen zu verzeichnen hat, reichen die Räumlichkeiten im Hauptgebäude allerdings nicht mehr aus. Deshalb werden einige Klassen oder Oberstufenkurse im Gebäude der benachbarten Hauptschule unterrichtet.

Sprachenfolge[Bearbeiten]

Weiterführung der Fremdsprache Englisch (meist schon in der Grundschule begonnen). In der 6. Klasse Wahl zwischen Französisch, Latein oder Spanisch. In der 7. Klasse besteht die Möglichkeit wahlfrei zusätzlich Französisch oder Latein zu belegen. Im Jahrgang 10 kann seit 2008 Spanisch neu begonnen werden, ebenso können Schüler ab der 6. Klasse nun Spanisch lernen.

Oberstufe[Bearbeiten]

Nachdem Eltern-, Lehrer- und Schülerschaft sich viele Jahre für die Einrichtung einer eigenen gymnasialen Oberstufe am Schulzentrum Süd engagiert haben, hat diese 2005 mit 70 Schülern den Schulbetrieb aufnehmen können. Ein Neubau, der durch die Erweiterung nötig geworden war, konnte im Oktober 2006 bezogen werden. Der Erweiterungsbau beherbergt neben neuen Physikräumen im Erdgeschoss auch mehrere Gruppen- und allgemeine Unterrichtsräume im ersten Stock. Das Gymnasium Buxtehude Süd kann seit dem Schuljahr 2007/08 alle fünf Schwerpunktprofile anbieten: den sprachlichen, naturwissenschaftlichen, den gesellschaftswissenschaftlichen, den musisch-künstlerischen und den sportlichen Schwerpunkt. In einigen Fächern gibt es in den Jahrgängen elf und zwölf eine Kooperation mit der Halepaghen-Schule.

Besondere Fächerangebote[Bearbeiten]

Am Gymnasium Buxtehude Süd werden als besondere Fächer Spanisch, Philosophie sowie Darstellendes Spiel angeboten. Außergewöhnlich ist auch der sportbetonte Ganztagsschulzweig der Schule. Schüler, die diesen Zweig besuchen, haben in der Woche zusätzliche Sportstunden, entweder mit dem Schwerpunkt Handball oder mit dem Schwerpunkt Leichtathletik. Das Gymnasium Buxtehude Süd gehört zu den wenigen Gymnasien, die alle fünf Schwerpunkte in der Qualifikationsstufe anbieten.

Leitbild[Bearbeiten]

Auf einer schulinternen Fortbildung im Schuljahr 2006/2007 haben Lehrer, Schüler und Eltern ein Leitbild für die Schule entworfen. Seit der Verabschiedung durch die Gesamtkonferenz steht die Schule unter dem Motto „Gymnasium Buxtehude Süd - Schule in Bewegung“. Das Leitbild ist zudem Bestandteil des 2012 verabschiedeten Schulprogramms, das die Vielfalt des Schullebens dokumentiert.

Arbeitsgemeinschaften[Bearbeiten]

Schülerzeitung „Blaugemacht“[Bearbeiten]

Die Schülerzeitung „Blaugemacht“, die bis 2009 "In&Out" hieß, wird drei- bis viermal im Jahr herausgegeben. Sie enthält nicht nur aktuelle Informationen über das schulische Zusammenleben und Geschehnisse am Gymnasium selbst, sondern präsentiert auch Artikel über überregionale Themen. Zudem ist sie durch historische Rubriken wie „In&Out“ und die „Pinnwand“ geprägt. Jene Rubrik ist gefüllt mit witzigen Versprechern der Lehrer und Schüler. Zusätzlich dazu beschäftigt sich die Zeitung auch mit ernsten politischen und gesellschaftsrelevanten Themen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weitere Gymnasien im Landkreis Stade:

Weblinks[Bearbeiten]