Harry J. Lennix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Harry Lennix)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Lennix (2013)

Harry Joseph Lennix (* 16. November 1964 in Chicago) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Lennix wuchs als das jüngste von vier Kindern auf und besuchte die Northwestern University in Evanston, Illinois, wo er Schauspielerei und Regie studierte. Sein Vater starb, als er zwei Jahre alt war. Bevor er Schauspieler wurde, war Lennix Lehrer an einer öffentlichen Schule in Chicago. Er ist auch als Theaterschauspieler aktiv und verkörperte u. a. Macbeth.

Seine Filmografie umfasst Filme wie Matrix Reloaded, Matrix Revolutions und State of Play – Stand der Dinge. Für seine Nebenrolle in Titus wurde er im Jahr 2000 mit dem Golden Satellite Award ausgezeichnet. In den 1990er Jahren wirkte er u. a. in den Fernsehserien Emergency Room – Die Notaufnahme und Diagnose: Mord mit. In der sechsten Staffel von 24 und der ersten Staffel von Dr. House war er ebenfalls zu sehen. Zudem spielte er von 2005 bis 2006 in der Fernsehserie Welcome, Mrs. President neben Geena Davis die Hauptrolle. 2008 war er als amerikanischer Präsident in Little Britain USA zu sehen.[1]

In der von Joss Whedon entwickelten und produzierten Fernsehserie Dollhouse übernahm er von 2009 bis 2010 die Rolle des Boyd Langton.

Harry J. Lennix ist unverheiratet und kinderlos.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Little Britain auf BBC.co.uk