Hellcat Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hellcat Records ist ein US-amerikanisches Plattenlabel. Es ist ein Unterlabel von Epitaph Records und wurde 1997 gegründet.

Hellcat Records wird von Tim Armstrong (Sänger von Operation Ivy, Rancid und Transplants) und Chris LaSalle geführt. CDs von Hellcat werden meist im Digipack veröffentlicht und haben eine schwarze, gekritzelte Katze als Label-Insignium auf der Rückseite.

Die Musikstile der Hellcat-Bands reichen von Ska (Hepcat, The Slackers, Gadjits) über Streetpunk (Roger Miret and the Disasters, Lars Frederiksen and the Bastards, Rancid, Dropkick Murphys) und Psychobilly (Nekromantix, Tiger Army, Horrorpops) bis Hardcore Punk (F-Minus).

Die Preise der Tonträger werden niedrig gehalten und in regelmäßigen Abständen erscheint ein Labelsampler mit dem Namen Give 'Em the Boot (bis Oktober 2007 sechs Folgen). Außerdem erschien 2005 eine DVD gleichen Namens.

Aktive Bands auf Hellcat[Bearbeiten]

Ehemalige Bands auf Hellcat[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]