Herment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herment
Wappen von Herment
Herment (Frankreich)
Herment
Region Auvergne
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Clermont-Ferrand
Kanton Herment
Gemeindeverband Communauté de communes Sioulet-Chavanon.
Koordinaten 45° 45′ N, 2° 34′ O45.7544444444442.5694444444444820Koordinaten: 45° 45′ N, 2° 34′ O
Höhe 671–826 m
Fläche 9,7 km²
Einwohner 294 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km²
Postleitzahl 63470
INSEE-Code

Herment ist eine französische Gemeinde mit 294 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne. Sie gehört zum Arrondissement Clermont-Ferrand und ist Hauptort des gleichnamigen Kantons.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1140 ließ Graf Robert III. von Auvergne eine Burg bauen, um die herum sich das Dorf entwickelte. Die Burg war 1367 bis 1369 von englischen Söldnern besetzt. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde Herment mit einer Stadtmauer umgeben, die bereits 1434/35 in so schlechtem Zustand war, dass eine neue Mauer gezogen wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962: 319
  • 1968: 363
  • 1975: 367
  • 1982: 363
  • 1990: 350
  • 1999: 352
  • 2006: 289

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Reste der Stadtmauern (Rundgang)
  • Die Linde des Herzogs von Sully (1601 gepflanzt), Square du Docteur Roux
  • Die Stiftskirche Notre-Dame (1145), Monument historique
  • Der mittelalterliche Brunnen (14. Jahrhundert)
  • Der Schatz von Barberol (14. Jahrhundert, 2001 gefunden)
  • Die Kapelle Notre-Dame de Bonne-Nouvelle (1466), Grand’ Rue
  • Die Wohnhaus des Historikers Ambroise Tardieu (15. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Herment – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien