Manzat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manzat
Manzat (Frankreich)
Manzat
Region Auvergne
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Riom
Kanton Manzat
Koordinaten 45° 58′ N, 2° 56′ O45.9616666666672.9413888888889623Koordinaten: 45° 58′ N, 2° 56′ O
Höhe 528–979 m
Fläche 39,06 km²
Einwohner 1.268 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km²
Postleitzahl 63410
INSEE-Code

Manzat ist eine französische Gemeinde mit 1268 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne. Sie gehört zum Arrondissement Riom und zum Kanton Manzat.

Die Gemeinde liegt 30 km nordwestlich von Clermont-Ferrand in den Monts Dômes am Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne (französisch Parc naturel régional des Volcans d’Auvergne).

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Statue Notre-Dame de pitié de Manzat

Manzat liegt an der Römerstraße, die Riom mit Évaux-les-Bains verband. Der Ort hieß 1163 Amanziaco und 1392 dann Manzac.

Ein Ortsteil von Manzat ist Le Bouchet (auch Vauluisant genannt); hier befindet sich die Zisterzienserabtei Le Bouchet-Vauluisant, die 1192 in der Filiation von Morimond von Robert IV., Graf von Auvergne, für Mönche aus Val-Honnête gegründet wurde. Die Abtei wurde zeitweise zur Grablege der Grafen von Auvergne (beispielsweise Robert VII., Johann I., Guy de Boulogne).

Manzat - Hache polie période néolithique – Muséum de Toulouse

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Porträt von François Delarue

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962 : 1390
  • 1968 : 1391
  • 1975 : 1325
  • 1982 : 1434
  • 1990 : 1362
  • 1999 : 1264

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Städterpartnerschaften[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Zeichnung der Kirche von Manzat des Architekten François-Louis Jarrier (1829-1881)
  • Eugène Tallon: Chemin de fer de Montluçon à Clermont par Saint-Eloi, Manzat et Volvic, Versailles, 1874
  • Dictionnaire des fiefs de la Basse-Auvergne, in: Bulletin historique et scientifique de l'Auvergne, Band 2, 1943
  • Dictionnaire historique du Puy-de-Dôme
  • Michel Provost, Christine Menessier-Jouannet: Le Puy-de-Dôme, Académie des inscriptions et belles-lettres, Paris, 1994
  • Manzat : commémoration du centenaire de la Mairie, 13, 14, 15 août 1983, Mairie de Manzat, 1984
  • F. C. Busset: Atlas topographique, statistique et géologique du Puy-de-Dôme,
  • Guillaume Maury: Atlas du département du Puy-de-Dôme par cantons, 12. Blatt, 1844
  • G. Garde: Les anciens volcans de la région de Manzat (Puy-de-Dôme), Band 22, 1922, in: Bulletin de la Société Géologique de France
  • Madeleine Ameil: Les Tufs viséens et les mirogranites de la région de Manzat (Puy-de-Dôme), Paris, 1963
  • Notre clocher : Bulletin paroissial de Manzat- L'Ave manzatois, 1946
  • René Bouscayrol: Sous l'œil de Couthon : le recensement des tours et châteaux-forts dans les cantons d'Artonne, Combronde et Manzat, Brayauds et Combrailles, Nr. 37, 1983

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Manzat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien