Holland Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holland Taylor beim Tribeca Film Festival 2008

Holland Taylor (* 14. Januar 1943 in Philadelphia, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Taylor studierte am Bennington College, bevor sie nach New York City ging, um dort Theater zu spielen. Ihren ersten Auftritt am Broadway hatte sie im Jahr 1965 neben Anne Bancroft in The Devils, einem Bühnenstück von John Whiting.[1]

Holland Taylor spielte seit Anfang 1980er Jahre in zahlreichen Fernsehserien und Filmen mit, unter anderen neben Tom Hanks in der Serie Bosom Buddies. In Peter Weirs Mediensatire Die Truman Show aus dem Jahr 1998 spielte Holland Taylor die Mutter von Truman Burbank, und in dem Fernsehfilm The Day Reagan Was Shot verkörperte sie 2001 die Präsidentengattin Nancy Reagan. Im Jahr 2000 wurde Taylor für ihre Leistungen in der Dramaserie The Practice mit einem Emmy ausgezeichnet. Seit 2003 ist sie in der US-amerikanischen Sitcom Two and a Half Men als Evelyn Harper, die Mutter von Alan Harper (gespielt von Jon Cryer) und dessen in der Serie verstorbenen Bruder Charlie (gespielt von Charlie Sheen), zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1956: The Edge of Night
  • 1967: Love Is a Many Splendored Thing
  • 1969: J.T.
  • 1970: Somerset
  • 1975: Bacon Hill
  • 1976: The Next Man
  • 1977: Kojak
  • 1979: 3 by Cheever: O Youth and Beauty!
  • 1980: Fame - Der Weg zum Ruhm
  • 1981: My Mother Was Never a Kid
  • 1982: Die verrückten Abenteuer eines Playboys (I Was a Mail Order Bride)
  • 1982: Die Romanze von Charles und Diana (The Royal Romance of Charles and Diana)
  • 1983: Love Boat
  • 1983: Reuben, Reuben
  • 1984: Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten (Romancing the Stone)
  • 1985: Key Exchange
  • 1985: Perry Mason Returns (Perry Mason Returns)
  • 1985: Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (The Jewel of the Nile)
  • 1988: She’s having a Baby
  • 1990: Alice
  • 1990: People Like Us
  • 1990: Zwischen Couch und Kamera (Going Places)
  • 1991: Ärztin unter Verdacht (The Rape of Dr. Willis)
  • 1993: Ein Cop und ein Halber (Cop and a Half)
  • 1993: Zum Abschuß freigegeben (With Hostile Intent)
  • 1994: In the Best of Families
  • 1994: The Counterfeit Contessa
  • 1994: The Favor – Hilfe, meine Frau ist verliebt!
  • 1994: Verraten und mißbraucht (Betrayal of Trust)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Emmy

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holland Taylor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Holland Taylor in der IBDB