Honda XR 650 R

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Honda XR 650 R ist ein geländegängiges Motorrad des japanischen Fahrzeugherstellers Honda.

Die Nachfolgerin der XR 600/650 L besitzt einen 649 cm³ großen Vierventil-Einzylindermotor. Die größten Änderungen zu den Vorgängermodellen sind der völlig neu entwickelte, flüssigkeitsgekühlte Motor und das Aluminiumfahrgestell. Im Vergleich zur XR 650 L (Gewicht: ca. 150 kg) verfügt die R-Version nicht über einen elektrischen Anlasser oder eine Starterbatterie. Durch diese und weitere Veränderungen konnte ihr Gewicht auf etwa 135 kg reduziert werden, was sie in Verbindung mit dem sehr drehmomentstarken Motor zu einer guten Hobby-Enduro ohne starke Wettbewerbsambitionen macht. Die XR 650 R wird auch gern zur Supermoto umgebaut, da sie zuverlässig und wartungsarm ist.

In den Jahren 2000 bis 2004 wurde sie offiziell von Honda Deutschland, wenn auch nur ohne Straßenzulassung, vertrieben. Bei vielen Grauimporteuren ist sie jedoch auch weiterhin zu erstehen. Diese bieten die XR 650 R überwiegend schon zulassungsfertig an.

Die XR650R wurde ursprünglich für das Baja-California-Rennen gebaut, das sie auch einige Male gewann. Ausgeliefert wird sie gedrosselt, d.h. kleine Vergaserbedüsung, Drosselauspuff und geschlossener Luftfilterkasten. Eine Zwei-Personen-Zulassung ist schwierig zu bekommen.

Um die Motorleistung zu steigern, bietet Honda das HRC-Tuning-Kit an. Es beinhaltet einen Hochkompressionszylinder, eine Nockenwelle mit 15° steileren Nocken, einen stärkeren Nockenwellenantrieb, einen offenen Racing-Auspuff, stärkere Kupplungsfedern, größere Düsen und einen Vergaserschieber mit größerer Öffnung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Honda XR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien