Houverath (Bad Münstereifel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.541666.90186354Koordinaten: 50° 32′ 30″ N, 6° 54′ 7″ O

Houverath
Höhe: 354 m
Fläche: 13,25 km²
Einwohner: 730 (1. Jan. 2008)
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 53902
Vorwahl: 02257
Houverath (Nordrhein-Westfalen)
Houverath

Lage von Houverath in Nordrhein-Westfalen

Kirche Sankt Thomas

Kirche Sankt Thomas

Houverath ist ein Stadtteil von Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen.

Lage[Bearbeiten]

Der Ort liegt östlich der Kernstadt von Bad Münstereifel. Durch ihn verläuft die Landesstraße 113. Am Ortsrand fließt der Houverather Bach.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort Houverath wurde 1190 erstmals urkundlich erwähnt.

Am 1. Juli 1969 wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Houverath nach Bad Münstereifel eingemeindet.[1]

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Linientaxi 891 der RVK fährt durch den Ort. Im Ort gibt es eine katholische Grundschule und einen zweigruppigen Kindergarten, dessen Träger die Stadt ist. Den örtlichen Vereinen steht eine Sport- und Mehrzweckhalle zur Verfügung. Die Pfarrkirche ist St. Thomas gewidmet. Auf der Kriegsgräberstätte ruhen 15 Tote.

Sehenswert ist die denkmalgeschützte alte St. Thomas Kirche, die bis zur Konsekration der neuen im Jahr 1913 als Pfarrkirche diente.

Es gibt in Houverath einen Karnevalsverein mit drei Garden. Unterhalb des Ortes, am Houverather Bach, liegt der Dauer-Campingplatz des Kölner Camping Club e.V. im DCC.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 87.