Hoyt Corkins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoyt Corkins
Hoyt Corkins.jpg
Corkins bei der WSOP 2005
Spitzname(n) Cowboy, Nightmare, Mr. Move-All-In
Wohnort Glenwood, Alabama
World Series of Poker
Bracelets
(Turniersiege)
2
money finishes 38
Höchstes money finish im Main Event 35. (1990
World Poker Tour
Titel 2
Finaltische 6
money finishes 19
Letzte Aktualisierung der Infobox: 18. Januar 2014

Hoyt „Cowboy“ Corkins (* in Glenwood, Alabama) ist ein US-amerikanischer professioneller Pokerspieler, der für seine sanfte Stimme und für sein aggressives Spiel bekannt ist.

Nachdem ihn sein Vater das Spiel gelehrt hatte, begann er mit 19 Jahren selbst zu spielen. Sein Spitzname „Cowboy“ rührt daher, dass er am Pokertisch meistens einen Cowboyhut und passende Stiefel trägt. Phil Hellmuth gab ihm den Spitznamen „Mr. Move-All-In“ (deutsch „Herr Setze-Alles“). Er trägt oft Ohrenstöpsel, um seine Gegner an einem Gespräch mit ihm zu hindern.

Corkins gewann bei der WSOP 1992 ein Bracelet im 5.000 $ Pot Limit Omaha, was ihm 96.000 $ einbrachte. Nach diesem Gewinn beendete er seine Karriere aufgrund einer Scheidung vorzeitig, startete im Jahr 2003 jedoch erfolgreich sein Comeback. Er gewann kurz nach dem Neuanfang ein Turnier der World Poker Tour, das ihm über 1.000.000 $ einbrachte.

Beim World Series of Poker Tournament of Champions 2005 wurde Corkins hinter Mike Matusow Zweiter. Er erhielt dafür 325.000 $.

2007 gewann er sein zweites Armband bei der WSOP. Er konnte 515.065 $ beim 30. Turnier, einem Shorthanded Event (6 Spieler pro Tisch), gewinnen.

Bis dato hat er über 5.800.000 US-Dollar in offiziellen Pokerturnieren verdient.

Privates[Bearbeiten]

  • Corkins hat eine Rinderherde, die aus sechzig Kühen besteht.
  • Neben seinem Haus in Glenwood hat er zusätzlich ein Heim in Las Vegas.

WSOP-Armbänder[Bearbeiten]

Jahr Turnier Preis ($)
1992 5.000 $ Omaha Pot Limit 96.000
2007 2.500 $ No Limit Hold'em - Six Handed 515.065

Weblinks[Bearbeiten]