European Poker Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die European Poker Tour, auch EPT, startete 2004 als Teil der weltweiten Popularitätsexplosion von Texas Hold’em. Dort wird eine Reihe von Pokerturnieren ähnlich den Turnieren der World Poker Tour gespielt. Sie wurde vom TV-Produzenten und Pokerspieler John Duthie ins Leben gerufen.

Der wichtigste Unterschied zwischen den konkurrierenden Pokerturnieren war das buy in (Startgeld) und dessen Effekt auf den Preispool, wobei die buy ins der EPT die halbe Größe derer der WPT hatten. Der resultierende Effekt war, dass die EPT weniger „Star Power“ und niedrigere Preisgelder hatte. Dennoch trugen die Sieger der ersten beiden EPT-Veranstaltungen Preise im Bereich von 100.000 mit nach Hause, lukrativ genug, um die Aufmerksamkeit vieler Topspieler zu erregen.

2007/2008 stiegen die buy ins und die Teilnehmerzahlen, so dass sich mittlerweile auf der EPT sämtliche Stars eingefunden haben. Superstars wie Phil Ivey, Joe Hachem, Marcel Luske, Ram Vaswani, Patrik Antonius oder Andy Black haben an diversen Finaltischen gesessen.

Des Weiteren besteht der Finaltisch aus acht Spielern, anstatt sechs, wie bei der WPT.

Die EPT wird von PokerStars.com bezuschusst und wurde in Deutschland von Eurosport im Fernsehen übertragen. Der Mutterkonzern TF1 aus Frankreich hat im Mai 2007 beschlossen, alle Pokerübertragungen abzubrechen und sich der französischen Regierung zu beugen.

Das Finale der dritten Saison in Monte Carlo, bei dem der US-Amerikaner Gavin Griffin gewann, erreichte mit über 700 Spielern einen neuen Rekord und war das bis dato bestdotierte Turnier außerhalb der USA. Bei dem Turnier nahm eine große Zahl namhafter Profis aus aller Welt teil.

2008 war das PokerStars Caribbean Adventure auf den Bahamas das erste Turnier der EPT welches außerhalb Europas stattfand.

2010 wurde die EPT im Hyatt-Hotel in Berlin von mehreren bewaffneten Räubern überfallen[1], die schon wenige Tage später von der Polizei gefasst wurden.[2] Von der Beute fehlt jede Spur. Drahtzieher des Überfalls war ein Mitglied des Berliner Abou-Chaker-Clans.[3]

Eventübersicht[Bearbeiten]

Saison 1[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2004-2005
  • Anzahl Spieler: 1468
  • Pokerstars Qualifikanten: 350
  • Gesamtpreispool: 4.780.972 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona Open 18.09.2004 - 19.09.2004 €1.000 229
London Großbritannien The Grosvenor Victoria Casino EPT London 09.10.2004 - 10.10.2004 €4.000 175
Dublin Irland The Morrion Casiono EPT Dublin 23.10.2004 - 24.10.2004 €1.500 163
Kopenhagen Dänemark Casino Copenhagen EPT Copenhagen 29.01.2005 - 30.01.2005 €2.679 150
Deauville Frankreich Casino Barriére de Deauville EPT French Open 15.02.2005 - 19.02.2005 €2.000 243
Wien Österreich Concord Card Casino EPT Vienna 10.03.2005 - 11.03.2005 €2.000 297
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Monte Carlo Grand Final 15.03.2005 - 19.03.2005 €10.000 211

Saison 2[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2005-2006
  • Anzahl Spieler: 2009
  • Pokerstars Qualifikanten: 363
  • Gesamtpreispool: 9.824.000 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona Open 16.09.2005 - 17.09.2005 €4.000 325
London Großbritannien The Grosvenor Victoria Casino EPT London 30.09.2005 - 02.10.2005 €4.000 236
Baden Österreich Grand Casino Baden Baden Classic 04.10.2005 - 06.10.2005 €4.000 180
Dublin Irland The Morrion Casiono EPT Dublin 29.10.2005 - 30.10.2005 €4.000 248
Kopenhagen Dänemark Casino Copenhagen Scandinavian Open 19.01.2006 - 22.01.2006 €4.000 288
Deauville Frankreich Casino Barriére de Deauville French Open 08.02.2006 - 11.02.2006 €4.000 434
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Monte Carlo Grand Final 07.03.2006 - 11.03.2006 €10.000 298

Saison 3[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2006-2007
  • Anzahl Spieler: 3481
  • Pokerstars Qualifikanten: 756
  • Gesamtpreispool: 19.571.000 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona 13.09.2006 - 16.09.2006 €5.000 480
London Großbritannien Victoria Casino EPT London 21.09.2006 - 24.09.2006 €5.000 398
Baden Österreich Grand Casino Baden EPT Baden 07.10.2006 - 10.10.2006 €5.000 331
Dublin Irland Royal Dublin Society EPT Dublin 26.10.2006 - 29.10.2006 €5.000 389
Kopenhagen Dänemark Casino Kopenhagen EPT Copenhagen 17.01.2007 - 20.01.2007 €5000 400
Dortmund Deutschland Casino Hohensyburg EPT German Open 08.03.2007 - 11.03.2007 €5000 493
Warschau Polen Hyatt Regency EPT Warsaw Open 14.03.2007 - 17.03.2007 €4.000 284
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Grand Final 28.03.2007 - 02.04.2007 €10.000 706

Saison 4[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2007-2008
  • Anzahl Spieler: 5902
  • Pokerstars Qualifikanten: 1682
  • Gesamtpreispool: 38.248.788 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona Open 28.08.2007 - 01.09.2007 €7.700 + 300 543
London Großbritannien Victoria Casino EPT London 25.09.2007 - 29.09.2007 £5.200 + 200 392
Baden Österreich Grand Casino Baden EPT Baden Classic 07.10.2007 - 10.10.2007 €7.600 + 400 282
Dublin Irland Royal Dublin Society EPT Dublin 30.10.2007 - 03.11.2007 €7.700 + 300 221
Prag Tschechien Hilton Hotel EPT Prague 10.12.2007 - 14.12.2007 €4.700 + €300 555
Paradise Island Bahamas Atlantis Resort & Casino PokerStars Caribbean Adventure 05.01.2008 - 10.01.2008 $7.800 + 200 1.136
Dortmund Deutschland Casino Hohensyburg EPT German Open 29.01.2008 - 02.02.2008 €7.700 + 300 411
Kopenhagen Dänemark Casino Kopenhagen EPT Scandinavian Open 19.02.2008 - 23.02.2008 50.000 DKR 460
Warschau Polen Hyatt Regency EPT Polish Open 11.03.2008 - 15.03.2008 20.000 + 1.000 PLN 359
Sanremo Italien San Remo EPT San Remo 01.04.2008 - 05.04.2008 €4.700 + 300 701
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Grand Final 12.04.2008 - 17.04.2008 €10.000 + €600 842

Saison 5[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2008-2009
  • Anzahl Spieler: 7901
  • Pokerstars Qualifikanten: 3077
  • Gesamtpreispool: 54.940.712 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona Open 10.09.2008 - 14.09.2008 €8.000 619
London Großbritannien Victoria Casino EPT London 01.10.2008 - 05.10.2008 £5.000 596
Budapest Ungarn Las Vegas Casino Hungarian Open 28.10.2007 - 01.11.2008 €4.350 532
Warschau Polen Hyatt Regency EPT Warsaw 15.11.2008 - 19.11.2008 21.000 PLN 217
Prag Tschechische Republik Hilton Hotel EPT Prague 09.12.2008 - 13.12.2008 €5.000 570
Paradise Island Bahamas Atlantis Resort & Casino PokerStars Caribbean Adventure 05.01.2009 - 10.01.2009 $10.000 1347
Deauville Frankreich Casino Barriere de Deauville EPT Deauville 20.01.2009 - 24.01.2009 €5.000 645
Kopenhagen Dänemark Casino Kopenhagen EPT Scandinavian Open 17.02.2009 - 21.02.2009 50.000 DKR 462
Dortmund Deutschland Casino Hohensyburg EPT Dortmund 10.03.2009 - 14.03.2009 €5.000 667
San Remo Italien San Remo EPT San Remo 18.04.2009 - 23.04.2009 €5.000 1.178
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Grand Final 28.04.2009 - 03.05.2009 €10.000 935

Saison 6[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2009-2010
  • Anzahl Spieler: 9157
  • Pokerstars Qualifikanten: 3841
  • Gesamtpreispool: 56.672.284 €
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Kiew Ukraine Sports PALACE EPT Kyiv 18.08.2009 - 23.08.2009 €4.700 + 300 296
Barcelona Spanien Casino Barcelona EPT Barcelona Open 04.09.2009 - 09.09.2009 €8.000 + 300 478
London Großbritannien Victoria Casino EPT London 02.10.2009 - 07.10.2009 £5.000 + 250 730
Warschau Polen Hyatt Regency EPT Warsaw 20.10.2009 - 25.10.2009 23.500 + 1.500 PLN 203
Vilamoura Portugal Casino Vilamoura EPT Vilamoura 17.11.2009 - 22.11.2009 €5.000 + 300 322
Prag Tschechische Republik Hilton Hotel EPT Prague 01.12.2009 - 06.12.2009 €5.000 + €250 584
Paradise Island Bahamas Atlantis Resort & Casino PokerStars Caribbean Adventure 04.01.2010 - 14.01.2010 $10.000 + 300 1529
Deauville Frankreich Casino Barriere de Deauville EPT Deauville 20.01.2010 - 25.01.2010 €5.000 + 300 700
Kopenhagen Dänemark Casino Kopenhagen EPT Scandinavian Open 16.02.2010 - 21.02.2010 35.000 + 2.250 DKR 423
Berlin Deutschland Grand Hyatt Hotel EPT Berlin 02.03.2010 - 07.03.2010 €5.000 + 300 945
Saalbach/Hinterglemm Österreich Alpine Palace Card Casino EPT Snowfest 21.03.2010 - 26.03.2010 €3.500 + 250 546
San Remo Italien San Remo EPT San Remo 15.04.2010 - 21.04.2010 €5.000 + 300 1240
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Grand Final 25.04.2010 - 30.04.2010 €10.000 + €600 848

Saison 7[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2010-2011
  • Anzahl Spieler: 7819
  • Gesamtpreispool: €44,632,456
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Tallinn Estland Swissotel EPT Tallinn Aug 11 - 16 2010 €4.000 + 250 420
Vilamoura Portugal Casino Solverde EPT Vilamoura AUG 28– SEP 2, 2010 €5.000 + 300 384
London Großbritannien Metropole EPT London SEP 29 – OCT 4, 2010 £5.000 + 250 848
Wien Österreich Kursalon EPT Vienna Oct 26 - 31 2010 €5.000 + 300 587
Barcelona Spanien The Arts EPT Barcelona Nov 22 – 27 2010 €5.000 + 300 758
Prag Tschechische Republik Hilton Hotel EPT Prague Dec 13 – 18 2010 €5.000 + €300 563
Paradise Island Bahamas Atlantis Resort & Casino PokerStars Caribbean Adventure Jan 8 – 14 2011 $10.000 + 300 1560
Deauville Frankreich Casino Barriere de Deauville EPT Deauville Jan 26 – 31 2011 €5.000 + 300 891
Kopenhagen Dänemark Casino Kopenhagen EPT Copenhagen Feb 17 – 22 2011 35.000 + 2.250 DKR 449
Saalbach/Hinterglemm Österreich Alpine Palace Card Casino EPT Snowfest Mar 20 -25 2011 €3.500 + 250 482
Berlin Deutschland Grand Hyatt Hotel EPT Berlin Apr 5 – 10 2011 €5.000 + 300 773
San Remo Italien Casino San Remo EPT San Remo Apr 27 - Mai 3, 2011 €5.000 + 300 987
Madrid Spanien Gran Casino Madrid EPT Grand Final Mai 7 – 12 2011 €10.000 + 600 686

Saison 8[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2011-2012
  • Anzahl Spieler: 8261
  • Gesamtpreispool: €45,445,077
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Tallinn Estland Swissôtel Tallinn EPT Tallinn 02.08.2011 - 07.08.2011 €4,000 + €250 282
Barcelona Spanien Casino de Barcelona EPT Barcelona 27.08.2011 - 01.09.2011 €5,000 + €300 811
London Großbritannien Hilton London Metropole EPT London 30.09.2011 - 06.10.2011 £5,000 + £250 691
San Remo Italien Casino Sanremo EPT Sanremo 21.10.2011 - 27.10.2011 €4,600 + €300 837
Prag Tschechische Republik Golden Prague Poker EPT Prague 05.12.2011 - 10.12.2011 €5,000 + €300 772
Paradise Island Bahamas Atlantis Resort & Casino 2012 PokerStars Caribbean Adventure 05.01.2012 - 14.01.2012 $10,000 + $300 1072
Deauville Frankreich Casino Barriere EPT Deauville 31.01.2012 - 06.02.2012 €5,000 + €300 890
Kopenhagen Dänemark Casino Copenhagen EPT Copenhagen 20.02.2012 - 25.02.2012 DKK 35,000 + 2,250 449
Madrid Spanien Casino Gran Madrid EPT Madrid 12.03.2012 - 17.03.2012 €5,000€ + €300 477
Campione Italien Casino di Campione EPT Campione 26.03.2012 - 31.03.2012 €5,000+300 570
Berlin Deutschland Grand Hyatt Berlin EPT Berlin 16.04.2012 - 21.04.2012 €5,000+300 745
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Monte Carlo Grand Final 25.04.2012 - 30.04.2012 €10,000+600 665

Saison 9[Bearbeiten]

  • Zeitraum: 2012-2013
  • Anzahl Spieler: 6602
  • Gesamtpreispool: €37,326,200
Stadt Nation Austragungsort offizielle Bezeichnung Datum Buy-In Teilnehmerzahl
Barcelona Spanien Casino de Barcelona EPT Barcelona 29.08.2012 - 25.08.2012 €5,000 + 300 1082
San Remo Italien Casino Sanremo EPT Sanremo 05.10.2012 - 11.10.2012 €5,000 + 300 797
Prag Tschechische Republik Hilton Prague Hotel EPT Prague 09.12.2012 - 15.12.2012 €5,000 + 300 864
Paradise Islands Bahamas Atlantis Resort & Casino PCA 07.01.2013 - 13.01.2013 $10,000 + $300 987
Deauville Frankreich Casino Barriere EPT Deauville 03.02.2013 - 09.02.2013 €5,000 + 300 782
London Großbritannien Grosvenor Victoria Casino EPT London 10.03.2013 - 16.03.2013 £5,000 + 250 647
Berlin Deutschland Grand Hyatt Berlin EPT Berlin 21.04.2013 - 27.04.2013 €5,000 + 300 912
Monte Carlo Monaco Monte Carlo Bay Hotel & Resort EPT Monte Carlo Grand Final 06.05.2013 - 12.05.2013 €10,000 + 600 531

Siegertafel[Bearbeiten]

Saison 1 Saison 2 Saison 3 Saison 4 Saison 5 Saison 6 Saison 7
OsterreichÖsterreich
Baden
FinnlandFinnland Patrik Antonius DeutschlandDeutschland Duc Thang Nguyen EnglandEngland Julian Thew
SpanienSpanien
Barcelona
SchwedenSchweden Alexander Stevic FrankreichFrankreich Jan Boubli NorwegenNorwegen Bjørn-Erik Glenne DanemarkDänemark Sander Lyloff DeutschlandDeutschland Sebastian Ruthenberg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carter Phillips SchwedenSchweden Kent Lundmark
DeutschlandDeutschland
Berlin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin MacPhee KanadaKanada Ben Wilinofsky
UngarnUngarn
Budapest
EnglandEngland Will Fry
FrankreichFrankreich
Deauville
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Schaefer SchwedenSchweden Mats Iremark DeutschlandDeutschland Moritz Kranich EnglandEngland Jake Cody FrankreichFrankreich Lucien Cohen
DeutschlandDeutschland
Dortmund
NorwegenNorwegen Andreas Høivold KanadaKanada Michael McDonald DeutschlandDeutschland Sandra Naujoks
IrlandIrland
Dublin
EnglandEngland Ram Vaswani SchwedenSchweden Mats Gavatin EnglandEngland Roland De Wolfe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Reuben Peters
UkraineUkraine
Kiew
RusslandRussland Maxim Lykov
DanemarkDänemark
Kopenhagen
NiederlandeNiederlande Noah Boeken DanemarkDänemark Mads Andersen SchwedenSchweden Magnus Petersson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Vance FinnlandFinnland Jens Kyllönen SchwedenSchweden Anton Wigg SchwedenSchweden Michael Tureniec
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
London
EnglandEngland John Shipley EnglandEngland Mark Teltscher EnglandEngland Victoria Coren LibanonLibanon Joseph Mouawad Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Martin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aaron Gustavson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Vamplew
MonacoMonaco
Monte Carlo
NiederlandeNiederlande Rob Hollink Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Williams Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gavin Griffin KanadaKanada Glen Chorny NiederlandeNiederlande Pieter De Korver LibanonLibanon Nicolas Chouity
BahamasBahamas
Paradise Island
FrankreichFrankreich Bertrand Grospellier KanadaKanada Poorya Nazari Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Harrison Gimbel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Galen Hall
TschechienTschechien
Prag
FrankreichFrankreich Arnaud Mattern ItalienItalien Salvatore Bonavena TschechienTschechien Jan Škampa Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Roberto Romanello
OsterreichÖsterreich
Saalbach-Hinterglemm
DanemarkDänemark Allan Bække RusslandRussland Vladimir Geshkenbein
ItalienItalien
Sanremo
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Mercier NiederlandeNiederlande Constant Rijkenberg EnglandEngland Liv Boeree
PortugalPortugal
Vilamoura
PortugalPortugal Antonio Matias Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Toby Lewis
PolenPolen
Warschau
DanemarkDänemark Peter Jepsen DeutschlandDeutschland Michael Schulze PortugalPortugal João Barbosa FrankreichFrankreich Christophe Benzimra
OsterreichÖsterreich
Wien
FrankreichFrankreich Pascal Perrault DeutschlandDeutschland Michael Eiler
EstlandEstland
Tallinn
NorwegenNorwegen Kevin Stani

Quellen[Bearbeiten]

  1. Artikel bei Spiegel Online bezüglich des Raubüberfalls
  2. Polizei fasst vierten Pokerräuber am Flughafen: Polizei fasst vierten Pokerräuber am Flughafen
  3. Mutmaßlicher Initiator des Pokerraubs festgenommen – Der Tagesspiegel. Abgerufen am 9. Juni 2013.

Weblinks[Bearbeiten]