I. A. L. Diamond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

I. A. L. Diamond (* 27. Juni 1920 in Ungheni, Rumänien (heute Moldawien als Itek Domnici); † 21. April 1988 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent, der vor allem durch seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Billy Wilder bekannt ist.

Leben[Bearbeiten]

Die Initialen „I. A. L.“ in seinem Künstlernamen gab er aus als die Abkürzung für Interscholastic Algebra League, eine Gruppe, bei der er während seiner Schulzeit Mitglied war.[1] Als er neun Jahre alt war, war seine Familie aus dem heutigen Moldawien in die USA emigriert. Seit 1944 war er als Drehbuchautor tätig gewesen mit durchaus erfolgreichen Filmen wie Liebling, ich werde jünger. 1957 begann er mit Billy Wilder Drehbücher zu schreiben, der stets Regie und Produktion übernahm, während Diamond sein Co-Produzent war. Diamond half dem gebürtigen Österreicher Wilder vor allem bei der Sprache. Die Bekanntheit von Wilder erreichte er nie, obwohl er zusammen mit ihm zahlreiche Preise erhielt. Bis zu Wilders letzten Film 1981 arbeiten sie zusammen zwölf Filme aus, Klassiker wie Manche mögen's heiß, Das Appartement und Avanti, Avanti.

Mit dem letzten Film von Wilder beendete auch Diamond seine Karriere und starb im Jahre 1988. Er war von 1945 bis zu seinem Tod mit Barbara Ann Bentley verheiratet, sie hatten zwei Kinder.

Drehbücher[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Oscar (3 mal nominiert)

  • 1960 Oscar für das Beste Drehbuch nach Vorlage in Das Appartement, gemeinsam mit Billy Wilder
(Außerdem nominiert für: Der Glückspilz, Manche mögen's heiß)

New York Film Critics Circle Awards, USA (2 mal nominiert)

  • 1960 NYFCC Award für das beste Drehbuch in Das Appartement, gemeinsam mit Billy Wilder

Writers Guide of America, USA (8 mal nominiert)

  • 1958 WGA Award (Screen) für die am besten geschriebene amerikanische Komödie Ariane - Liebe am Nachmittag (1957), gemeinsam mit Billy Wilder
  • 1960 WGA Award (Screen) für die am besten geschriebene amerikanische Komödie Manche mögen's heiß (1959) gemeinsam mit Billy Wilder
  • 1961 WGA Award (Screen) für die am besten geschriebene amerikanische Komödie Das Appartement (1960) gemeinsam mit Billy Wilder
  • 1980 für das Lebenswerk gemeinsam mit Billy Wilder

Edgar Allan Poe Awards (1 mal nominiert) Golden Globes(1 mal nominiert)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. (Quelle: IMDb)

Weblinks[Bearbeiten]