Ice Hockey Superleague 2002/03

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IHSL logo.png Ice Hockey Superleague
◄ vorherige Saison 2002/03 nächste ►
Meister: Belfast Giants
• ISL  |  BNL ↓  |  EPIHL ↓↓

Die Saison 2002/03 war die siebte und letzte Spielzeit der Ice Hockey Superleague, der höchsten britischen Eishockeyspielklasse. Britischer Meister wurden die Belfast Giants, die sich in den Playoffs durchsetzten. Meister der regulären Saison wurden die Sheffield Steelers. Zur Saison 2003/04 wurde die Liga durch die Elite Ice Hockey League ersetzt.

Modus[Bearbeiten]

In der regulären Saison absolvierte jede der fünf Mannschaften insgesamt 32 Spiele. Der Erstplatzierte wurde Meister der regulären Saison. Alle fünf Mannschaften qualifizierten sich für die Playoff-Zwischenrunde, in der jede Mannschaft viermal gegen jeden Gegner spielte. Die vier bestplatzierten Mannschaften der Zwischenrunde qualifizierten sich für das Playoff-Halbfinale. Der Playoff-Gewinner wurde Britischer Meister. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit und einen Sieg nach Overtime erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, für ein Unentschieden und eine Niederlage nach Overtime ein Punkt und für eine Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Sheffield Steelers 32 18 5 9(1) 086:057 42
2. Belfast Giants 32 17 6 9(1) 111:078 41
3. Nottingham Panthers 32 15 4 13(0) 092:092 34
4. London Knights 32 11 8 13(1) 087:090 31
5. Bracknell Bees 32 5 5 22(2) 071:130 17

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage, in Klammern Niederlagen nach Overtime

Playoffs[Bearbeiten]

Zwischenrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Belfast Giants 16 12 1 3(1) 65:36 26
2. London Knights 16 10 2 4(0) 55:42 22
3. Nottingham Panthers 16 10 1 5(0) 55:42 21
4. Sheffield Steelers 16 2 1 13(3) 28:52 8
5. Bracknell Bees 16 3 1 12(0) 41:72 7

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage, in Klammern Niederlagen nach Overtime

Halbfinale[Bearbeiten]

Finale[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]