Idriss Carlos Kameni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Kameni
Spielerinformationen
Voller Name Idriss Carlos Kameni
Geburtstag 18. Februar 1984
Geburtsort DoualaKamerun
Position Torwart
Vereine in der Jugend
1999–2003 AC Le Havre
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2004
2004–2012
2012–
AC Le Havre
Espanyol Barcelona
FC Málaga
1 (0)
222 (0)
12 (0)
Nationalmannschaft2
2001– Kamerun 55 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 1. Juli 2010

Idriss Carlos Kameni (* 18. Februar 1984 in Douala) ist ein französisch-kamerunischer Fußballspieler auf der Position eines Torhüters. Kameni besitzt sowohl die französische wie auch die kamerunische Staatsangehörigkeit. Er kam im Alter von 15 Jahren nach Frankreich.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Kameni erlernte das Fußballspiel in der Jugendmannschaft des französischen Zweitligisten AC Le Havre. Im Sommer 2004 wechselte er für eine Ablösesumme von 550.000 Euro als Stammtorhüter zum spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona. Seit 2012 spielt er beim südspanischen Fußballclub FC Malaga.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Bislang bestritt Kameni 55 Länderspiele für die Kamerunische Fußballnationalmannschaft (Stand: 1. Juli 2010). Kameni debütierte am 25. Mai 2001 in der Partie gegen Südkorea in der A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes. Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney wurde er mit 16 Jahren der jüngste Olympiasieger im Fußball in der Geschichte der Spiele. Im Elfmeterschießen gegen Spanien sicherte Kameni Kamerun die erste olympische Goldmedaille seit Bestehen des Landes.

Bei der Weltmeisterschaft 2002 stand Kameni als Ersatzmann für Alioum Boukar im Aufgebot. 2003 erreichte er mit Kamerun das Finale des Confederations Cup. Beim Afrika-Cup 2004 schied er mit Kamerun als Titelverteidiger bereits im Viertelfinale aus. Kameni wurde 2004 zu Afrikas Torhüter des Jahres gewählt.

2008 wurde er Zweiter beim Afrikacup. Er unterlag mit Kamerun im Finale mit 0:1 gegen Ägypten. Bei der WM 2010 stand er im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten]