If You’re Feeling Sinister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
If You're Feeling Sinister
Studioalbum von Belle & Sebastian
Veröffentlichung 18. November 1996
Label Jeepster Records
Matador Records
Format CD, LP
Genre Twee-Pop
Indie-Pop
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 41:17 min

Besetzung

Produktion Tony Doogan
Studio Ca Va Studios, Glasgow
Chronologie
Tigermilk
(1996)
If You're Feeling Sinister The Boy With The Arab Strap (1998)

If You're Feeling Sinister ist das zweite Studioalbum der schottischen Popgruppe Belle & Sebastian. Es erschien 1996 auf dem Indie-Label Jeepster Records. Das Album fuhr sehr gute Kritiken ein und wird als Klassiker des Indie-Pop-Genres angesehen, so dass es eine große Fangemeinde gewinnen konnte.

Der Bandleader Stuart Murdoch sagte in Interviews, dass dies wahrscheinlich sein bestes Album sei, obwohl es nicht sehr gut aufgenommen sei. 2005 veröffentlichte die Band eine Live-Version des Albums namens If You're Feeling Sinister: Live at the Barbican via dem iTunes Store. Dies tat die Band, um eine besser aufgenommene Version des Albums anbieten zu können.

Cover[Bearbeiten]

Das Cover der CD zeigt ein rotstichiges Foto, auf der eine melancholisch im Bett liegende Frau zu sehen ist. Neben ihr liegt ein Exemplar des Romans The Trial von Franz Kafka.

Rezeption[Bearbeiten]

If You're Feeling Sinister gilt als eines der meist angesehenen Alben der 90er. Pitchfork Media platzierte das Album auf Platz #14 in ihrer Top 100-Liste der 1990er[1]. Das Rolling Stone-Magazin listete das Album auf ihrer Essential Recordings of the 1990s-Liste auf[2], während Spin die Platte auf Platz #76 auf ihrer Liste "100 Greatest Albums, 1985-2005" aufführte[3].

If You're Feeling Sinister erscheint auch als ein von Musikkritikern gewählter Eintrag im Buch 1001 Albums You Must Hear Before You Die. Acclaimed Music stuft das Album als drittbestes Album der 90er und als 224-bestes Album aller Zeiten ein. [4].

2007 schrieb Scott Plagenhoef im Rahmen der 33 ⅓-Serie ein Buch über das Album.

Der Kritiker Joachim Henn schrieb im deutschen Intro-Magazin:

„Idem für das Sortiment an Instrumenten, aus dem sie sich neben der begleitenden Gitarre zwar reichhaltig (Piano und weitere Tasteninstrumente, Mundharmonika, Bläser, Streicher, Flöten, Geräusche von spielenden Kindern), aber auf sparsame Weise bedienen, gerade so, daß diese durchgehend luftige Instandhaltung kleine Nuancen setzt für Songs, die eine eigenartige Magie in den Raum werfen, der man sich nur schwer entziehen kann. Hier werden Melodien, Harmonien neu erfunden mit einem Enthusiasmus und einer Frische, daß der retrograde Ausdruck, dem man dem Ganzen vorhalten könnte, schlicht weggeblasen wird.“

Joachim Henn[5]

Tracklist[Bearbeiten]

Alle Lieder von Stuart Murdoch.

  1. The Stars of Track and Field -4.48
  2. Seeing Other People - 3.48
  3. Me and the Major - 3.51
  4. Like Dylan and the Movies - 4.14
  5. The Fox and the Snow -4.11
  6. Get Me Away from Here, I'm Dying - 3.25
  7. If You're Feeling Sinister - 5.21
  8. Mayfly - 3.42
  9. The Boy Done Wrong Again - 4.17
  10. Judy and the Dream of Horses - 3.40

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Top 100 Albums of the 1990sVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  2. Rolling Stone Lists
  3. Spin 100 Greatest Albums, 1985-2005
  4. Acclaimed Music Top Albums from 1996
  5. Intro-Rezension des Albums