Ilja Leonidowitsch Sacharow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ilja Sacharow Wasserspringen
Persönliche Informationen
Name: Ilja Leonidowitsch Sacharow
Nationalität: RusslandRussland Russland
Disziplin(en): Kunst-/ Turm-/ Synchronspringen
Geburtstag: 2. Mai 1991

Ilja Leonidowitsch Sacharow (russisch Илья Леонидович Захаров, * 2. Mai 1991 in Leningrad) ist ein russischer Wasserspringer. Er startet sowohl beim Kunstspringen vom 3 m-Brett als auch beim 10 m-Turmspringen, jeweils in Einzel- und Synchronwettbewerben.

Sacharow konnte bislang sieben Medaillen bei Schwimmeuropameisterschaften gewinnen. Besonders erfolgreich verlief die EM 2011 in Turin, bei der er vier Medaillen gewann, Gold an der Seite von Jewgeni Kusnezow im 3 m-Synchronspringen und zusammen mit Julija Koltunowa im Teamwettbewerb sowie Silber im 3 m-Kunstspringen und Bronze mit Wiktor Minibajew im 10 m-Synchronspringen.

2009 hat Sacharow in Rom erstmals an einer Weltmeisterschaft teilgenommen. Er belegte dort zweimal einen zehnten Platz. 2011 in Shanghai erreichte er mit Minibajew Rang vier im 10-m-Synchronspringen und gewann mit Kusnezow Silber im 3-m-Synchronspringen. Auch im Einzel vom 3-m-Brett konnte er anschließend Silber gewinnen. Sacharow und sein Landsmann Kusnezow, der Bronze gewann, waren damit die ersten Springer, die bei der Weltmeisterschaft einen Chinesen hinter sich lassen konnten. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 gelang es Sacharow mit seinem letzten Sprung den bis dahin führenden Chinesen Qin Kai abzufangen, was ihm den Olympiasieg in der Konkurrenz von 3-m-Brett einbrachte.

Weblinks[Bearbeiten]