Ingmar Lazar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ingmar Lazar (* 22. Juni 1993 in Saint-Cloud, Frankreich) ist ein französischer Pianist.

Leben[Bearbeiten]

Lazar erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Bald wurde seine außergewöhnliche Begabung erkannt. Mit sechs trat er zum ersten Mal auf dem Konzertpodium des berühmten Salle Gaveau in Paris auf. Im Alter von zehn Jahren gewann er den ersten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb EPTA in Namur (Belgien), und 2008 den Internationalen Musikwettbewerb in Val d’Isère (Frankreich).

Ingmar Lazar hat Konzerte in Deutschland, Frankreich, Israel, Italien, Litauen, Rumänien, Russland, Slowenien und in den Vereinigten Staaten gegeben, darunter im internationalen Haus der Musik und im großen Saal des Tschaikowski Konservatoriums in Moskau, im Mann Auditorium in Tel Aviv, im Henry Crown Auditorium in Jerusalem, im Salle Cortot und im großen Saal der UNESCO in Paris, in der Philharmonie von Ljubljana... und auch in vielen Festivals (Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Internationales Festival von Dinard, Festival „Les Notes blanches“ in Courchevel, Festival „Randonnées Musicales en Gâtinais“, Internationales Festival von Chioggia, Festival „Estate Regina“ in Montecatini Terme, Festival „Pianomaster“ in Gravedona).

Er spielte als Solist unter anderem mit dem Symphonieorchester vom Chioggia Festival, dem Symphonieorchester Toruń, dem Radio Kammerorchester Bukarest, dem Lamoureux Orchester, den „Moscow Virtuosi“ unter der Leitung von Vladimir Spivakov.

Zu seiner Diskographie gehören zwei CDs mit dem Geiger Alexandre Brussilovsky für das Label Suoni e Colori. Ingmar Lazar hat an Fernsehaufzeichnungen (für Mezzo, TF1, M6 und Téva) teilgenommen und im französischen Rundfunk (Europe 1) anlässlich des Mozart-Jahres live gespielt (2006).

Ingmar Lazar hat Klavier mit Valery Sigalevitch und Wladimir Krainew sowie Musiktheorie und Harmonielehre mit Françoise Levéchin-Gangloff studiert. Er studiert zurzeit an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Bernd Goetzke und an der Internationalen Klavierakademie am Comer See mit Dmitri Baschkirow, Malcolm Bilson, Fou Ts’ong, Peter Frankl, Stanislav Ioudenitch, Vladimir Mischouk und William Grant Naboré.