Isopentan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel des Isopentans
Allgemeines
Name Isopentan
Andere Namen
  • 2-Methylbutan (IUPAC)
  • Methylbutan
  • R601a
Summenformel C5H12
CAS-Nummer 78-78-4
PubChem 6556
Kurzbeschreibung

farblose Flüssigkeit mit benzinartigem Geruch [1]

Eigenschaften
Molare Masse 72,15 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,62 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

−159,9 °C[1]

Siedepunkt

28 °C[1]

Dampfdruck

761 hPa[2] (20 °C)[1]

Löslichkeit
  • praktisch unlöslich in Wasser (48 mg·l−1 bei 20 °C)[1]
  • löslich in Ethanol[2]
Brechungsindex

1,35373[3]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [4]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 08 – Gesundheitsgefährdend 07 – Achtung 09 – Umweltgefährlich

Gefahr

H- und P-Sätze H: 224​‐​304​‐​336​‐​411
EUH: 066
P: 210​‐​261​‐​273​‐​301+310​‐​331 [5]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [6] aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [4]
Hochentzündlich Gesundheitsschädlich Umweltgefährlich
Hoch-
entzündlich
Gesundheits-
schädlich
Umwelt-
gefährlich
(F+) (Xn) (N)
R- und S-Sätze R: 12​‐​65​‐​66​‐​67​‐​51/53
S: (2)​‐​9​‐​16​‐​29​‐​33​‐​61Vorlage:S-Sätze/Wartung/mehr als 5 Sätze​‐​62
MAK

1000 ml·m−3 bzw. 3000 mg·m−3[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Isopentan, systematisch 2-Methylbutan oder auch nur Methylbutan ist eine organische chemische Verbindung. Sie gehört systematisch zu den Alkanen. Es ist eines von drei Strukturisomeren der Pentane (n-Pentan, Isopentan, Neopentan). Isopentan besitzt dementsprechend fünf C-Atome und hat die Summenformel C5H12. Isopentan ist eine hochentzündliche, schon bei leicht erhöhter Raumtemperatur siedende Flüssigkeit.

Gewinnung und Darstellung[Bearbeiten]

Die Darstellung erfolgt vor allem durch katalytische Isomerisierung von n-Pentan.[7]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Der Flammpunkt liegt bei −57 °C, die Explosionsgrenzen liegen bei 1,3 bis 7,6 Vol.-% Isopentan in der Luft. Die Zündtemperatur liegt bei 420 °C.[2]

Verwendung[Bearbeiten]

Isopentan wird als Lösungsmittel für Fette und Öle sowie zur Herstellung von Isopren und Insektiziden benutzt.[7] Es kann außerdem, wie zum Beispiel im Geothermiekraftwerk Landau, auch als Arbeitsmedium beim Organic Rankine Cycle verwendet werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isopentane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Eintrag zu Isopentan in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 17. März 2008 (JavaScript erforderlich).
  2. a b c Datenblatt Isopentan (PDF) bei Merck, abgerufen am 25. September 2006..
  3. CRC Handbook of Tables for Organic Compound Identification, Third Edition, 1984, ISBN 0-8493-0303-6.
  4. a b Eintrag aus der CLP-Verordnung zu CAS-Nr. 78-78-4 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA (JavaScript erforderlich).
  5. Datenblatt 2-Methylbutane bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 6. April 2011 (PDF).
  6. Seit dem 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Gemischen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.
  7. a b H. Breuer: dtv-Atlas zur Chemie Bd. 2. Februar 1997.