Ivonne Schönherr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ivonne Schönherr (* 20. Januar 1981 in Stollberg) ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie durch ihre Rolle in Autobahnraser.

Leben und Ausbildung[Bearbeiten]

Ivonne Schönherr wurde 1981 im sächsischen Stollberg geboren und wuchs in Berlin auf. Bereits mit 15 Jahren stand sie für eine Hauptrolle in der RTL-Actionserie Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei vor der Kamera. Es folgten zahlreiche Rollen in verschiedenen Serien. Mit 16 Jahren erhielt sie in der Sat.1-Daily-SoapGeliebte Schwestern“ ihre erste durchgehende Hauptrolle als Raffalea Steinfeld. Zeitgleich drehte sie ihren ersten Kinofilm Freundinnen & andere Monster. Seitdem ist Ivonne Schönherr regelmäßig in Film und Fernsehen, Kinofilmen und Werbespots präsent. Vom 16. November 2009 bis zum 17. September 2010 war sie in der Sat.1-Daily-Soap „Eine wie keine“ als Alexandra Aden zu sehen. Anfang 2011 verkörperte sie in der ZDF-Telenovela Lena – Liebe meines Lebens die Rolle der Felicitas Martin.

2008 erschienen in der Oktober-Ausgabe des deutschen Playboys Aktfotos von Ivonne Schönherr.

Ivonne Schönherr lebt in Berlin.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Hochschulfilme[Bearbeiten]

  • 2002: Camcorder
  • 2002: Morgen
  • 2004: Nachtmärchen
  • 2004: DNX

Werbung[Bearbeiten]

  • 1998–2000: Jacobs Kaffee
  • 2004: T-mobile

Musikvideos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]