Christiane Sadlo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christiane Sadlo (* 25. Januar 1954 in Ravensburg) ist eine deutsche Drehbuchautorin, Dramaturgin und Journalistin. Bekannt ist sie vor allem unter ihrem Pseudonym Inga Lindström.

Leben[Bearbeiten]

Christiane Sadlo studierte in Freiburg und München Anglistik, Germanistik und Jura. Danach arbeitete sie als Regie- und Dramaturgieassistentin an den Städtischen Bühnen Freiburg. Für die TaurusFilm arbeitete sie als Dramaturgin. Daneben war Christiane Sadlo unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, für Cosmopolitan und den Bayerischen Rundfunk als Journalistin tätig.

Christiane Sadlo ist seit 1982 mit dem Bildhauer Karl Halt Trossbach verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat.[1]

Seit 1991 verfasst Christiane Sadlo Drehbücher. Aus ihrer Feder stammen unter anderen die Fernsehserie

  • Verliebt, Verlobt, Verheiratet, Specialreihe, Pilot und acht Folgen, ZDF 1994/95
  • Ich liebe den Mann meiner Tochter, Fernsehfilm für Sat.1 1995
  • So ist das Leben! Die Wagenfelds – Daily, Konzept, Bibel, Pilot und zwanzig Folgen, Sat.1 1995/96
  • Jede Menge Leben – Daily, Konzept, Bibel, Pilot, ZDF 1995/96
  • Die Geliebte, Reihe, Episode Nichts als lügen, ZDF 1996
  • Das Haus an der Küste, Drehfassung der Pilcher-Verfilmung ZDF 1996 Schloss Hohenstein, Die Unzertrennlichen, Familie Dr. Kleist und die Vorlagen für zahlreiche Fernsehfilme. Auch Romane von Rosamunde Pilcher und Utta Danella bereitete sie fürs Fernsehen auf. Sie schrieb auch mehrere Folgen der Fernsehserie Der Bergdoktor und der ARD-Arztserie In aller Freundschaft.

Weitere erfolgreiche Werke waren unter anderem Ich liebe den Mann meiner Tochter (1995) mit Gudrun Landgrebe, Sommergewitter und der zweiteilige Fernsehfilm Das Herz des Priesters (2000) mit Walter Sittler. Mit den beiden Fernsehfilmen Das Geheimnis des Rosengartens (1999) und Der Zauber des Rosengartens (2001) und dem Dreiteiler Liebe, Lügen, Leidenschaften gelang ihr schließlich der Durchbruch im Filmfach. Christiane Sadlo lieferte auch die Vorlage für die Vorabendserie Eine Liebe am Gardasee, die im Juni 2006 im ZDF auf Sendung ging.

Christiane Sadlo schreibt auch unter dem Pseudonym Inga Lindström Liebes- und Familiengeschichten, die Schweden als Kulisse benutzen. Mehrere ihrer Geschichten sind seit 2003 mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt worden. Im September 2007 erschien ihr erster Roman Das Haus auf den Schären im Verlag Marion von Schröder.

Im August 2011 erschien ihr zweiter Roman Wilde Wellen bei Blanvalet, den das ZDF als Vierteiler verfilmte und Ende August 2011 sendete. Am 16. Dezember 2013 erschien ihr dritter Roman "Das Jahr der Kraniche", ebenfalls bei Blanvalet.

Werke[Bearbeiten]

Fernsehfilm und Fernsehserien[Bearbeiten]

  • Schloss Hohenstein, 13 Folgen, ARD 1991-94
  • Der Bergdoktor, 12 Folgen und zwei 90'-Specials, Sat.1 1991-94
  • Forsthaus Falkenau, V. Staffel, 2 Folgen, ZDF 1994
  • Wo das Herz zu Hause ist, TV-Movie für Sat.1 1993
  • Die Unzertrennlichen, Serie, Pilot, 13 Folgen, Sat.1 1996/97
  • Die Geliebte, Reihe, Episode Das Abschiedsgeschenk, ZDF, April 1998
  • Hurenmord – ein Pfarrer schweigt, Co-Autorin mit Herrmann Kirchmann, Krimi, Sat.1 September 1998
  • Lisa Falk, Serie, Episode Tod des Professors, ZDF, September 1998
  • Sommergewitter, TV-Movie, ZDF, Dezember 1998
  • Wie stark muss eine Liebe sein, TV-Movie, ZDF, Dezember 1998
  • Ich bin kein Mörder, TV-Movie, ZDF 1999
  • Die weißen Vögel, TV-Movie, ZDF 1999
  • Das Geheimnis des Rosengartens, TV-Movie, ARD 1999
  • Das Herz des Priesters, TV- Movie in zwei Teilen ZDF 1999
  • Am Ende siegt die Liebe, TV-Movie mit Marianne Sägebrecht, ARD 1999
  • Herzstolpern, 2001
  • Rosamunde Pilcher – Wind über dem Fluss (Drehbuch), 2001
  • Das Geheimnis der Mittsommernacht, 2001
  • Liebe unter weißen Segeln, 2001
  • Zugvögel der Liebe, 2001
  • Rosamunde Pilcher – Küste der Träume (Drehbuch), 2001
  • Die Braut meines Freundes, 2001
  • Ein Geschenk der Liebe, 2001
  • Stimme des Herzens, 2000
  • Am Ende siegt die Liebe, 2000
  • Das Herz des Priesters, 2000
  • Der Zauber des Rosengartens, 2000
  • Rosamunde Pilcher – Ruf der Vergangenheit (Drehbuch), 2000
  • Liebe, Lügen, Leidenschaft, Fernsehserie, 2002
  • Die Zeit mit dir, 2002
  • Rosamunde Pilcher: Mit den Augen der Liebe, 2002
  • Rosamunde Pilcher – Flamme der Liebe, Drehbuch, 2003
  • Rosamunde Pilcher – Federn im Wind, Drehbuch, 2004
  • Die Kinder meiner Braut, 2004
  • Utta Danella – Das Familiengeheimnis (Drehbuch), 2004
  • Familie Dr. Kleist, Fernsehserie seit 2004
  • Rosamunde Pilcher – Vermächtnis der Liebe (Drehbuch), 2005
  • Brief eines Unbekannten, 2005
  • Eine Liebe am Gardasee (Fernsehserie), 2006
  • Hilfe, meine Tochter heiratet, 2006
  • Die Gipfelstürmerin, 2007
  • Wiedersehen in Verona, 2007
  • Barbara Wood – Karibisches Geheimnis (Drehbuch), 2009
  • Sisi – Italien (Drehbuch), 2009
  • Wilde Wellen – Vierteiler 2011

Inga-Lindström-Reihe[Bearbeiten]

Titel Produktionsjahr Erstausstrahlung
01 Sehnsucht nach Marielund 2003 25. Januar 2004*
02 Begegnung am Meer 2003 8. Februar 2004*
03 Wind über den Schären 2003 7. März 2004*
04 Die Farm am Mälarsee 2004 31. Oktober 2004*
05 Inselsommer 2004 23. Januar 2005*
06 Entscheidung am Fluss 2004 27. Februar 2005*
07 Mittsommerliebe 2005 3. April 2005*
08 Der Weg zu dir 2005 1. Mai 2005*
09 Sprung ins Glück 2005 13. November 2005*
10 Im Sommerhaus 2005 11. Dezember 2005*
11 Das Geheimnis von Svenaholm 2005 15. Januar 2006*
12 In den Netzen der Liebe 2006 26. März 2006*
13 Auf den Spuren der Liebe 2006 14. Mai 2006*
14 Die Frau am Leuchtturm 2006 10. September 2006*
15 Wolken über Sommarholm 2006 26. November 2006*
16 Emma Svensson und die Liebe 2006 7. Januar 2007*
17 Sommertage am Lilja-See 2006 18. Februar 2007*
18 Vickerby für immer 2006 25. März 2007*
19 Die Pferde von Katarinaberg 2007 30. September 2007*
20 Ein Wochenende in Söderholm 2007 14. Oktober 2007*
21 Sommer der Entscheidung 2007 3. Februar 2008*
22 Der Zauber von Sandbergen 2007 6. April 2008*
23 Hochzeit in Hardingsholm 2007 4. Mai 2008*
24 Rasmus und Johanna 2008 19. Oktober 2008*
25 Sommer in Norrsunda 2008 14. Dezember 2008*
26 Hannas Fest 2008 28. Dezember 2008*
27 Der Erbe von Granlunda 2008 8. Februar 2009*
Titel Produktionsjahr Erstausstrahlung
28 Wiedersehen in Eriksberg 2008 5. April 2009*
29 Mia und ihre Schwestern 2009 7. Oktober 2009*
30 Sommermond 2009 22. November 2009*
31 Das Herz meines Vaters 2009 27. Dezember 2009*
32 Mein falscher Verlobter 2009 24. Januar 2010*
33 Zwei Ärzte und die Liebe 2009 4. April 2010*
34 Prinzessin des Herzens 2010 26. September 2010*
35 Millionäre küsst man nicht 2010 5. Dezember 2010*
36 Schatten der Vergangenheit 2010 16. Januar 2011*
37 Wilde Pferde auf Hillesund 2010 20. März 2011*
38 Das dunkle Haus 2010 10. April 2011*
39 Die Hochzeit meines Mannes 2011 18. September 2011*
40 Svens Vermächtnis 2011 23. Oktober 2011*
41 Frederiks Schuld 2011 4. Dezember 2011*
42 Sommer der Erinnerung 2011 8. Januar 2012*
43 Der Tag am See 2011 1. April 2012*
44 Vier Frauen und die Liebe 2012 16. September 2012*
45 Ein Lied für Solveig 2012 21. Oktober 2012*
46 Die Sache mit der Liebe 2012 30. Dezember 2012*
47 Der schwarze Schwan 2012 27. Januar 2013*
48 Wer, wenn nicht Du 2013 25. August 2013
49 Herz aus Eis 2013 15. September 2013[2][3]
50 Das Geheimnis von Gripsholm 2013 1. Dezember 2013[2]
51 Feuer unterm Dach 2013 29. Dezember 2013
52 Der Traum vom Siljansee 2013 19. Januar 2014[2][4]
5x Das Glück wohnt in Sommerlund 2013 offen[2]

Die mit einem * versehenen Folgen sind mittlerweile auf DVD erschienen.

Inga-Lindström-Bücher[Bearbeiten]

  1. Sehnsuchtsland (Februar 2004)
  2. Mittsommerzauber (Dezember 2004)
  3. Sommernachtsklänge (Juni 2007)
  4. Das Haus auf den Schären (September 2007)
  5. Nordlichtträume (April 2009)
  6. Schärenglück (Juni 2010)
  7. Wiedersehen im Sehnsuchtsland (Juli 2011)
  8. Wind über den Schären (Juli 2012)

Romane[Bearbeiten]

  • Das Haus auf den Schären (2007, Marion von Schröder Verlag)
  • Wilde Wellen (2011, Blanvalet Verlag)
  • Das Jahr der Kraniche (2013, Blanvalet Verlag)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elisalex Clary: Volvo aus Schwaben. Berliner Spaziergang mit Christiane Sadlo. In: Welt am Sonntag vom 19. Oktober 2008. Abgerufen am 19. Januar 2013.
  2. a b c d news aktuell Presseportal:ZDF-„Herzkino“ mit prominenter Besetzung. 50. „Inga Lindström“-Film entsteht in Schweden. Abgerufen am 25. August 2013.
  3. Inga Lindström – Herz aus Eis. www.imdb.com. Abgerufen am 25. August 2013.
  4. Bavaria Fernsehproduktion: Inga Lindström – Der Traum vom Siljansee. Arbeitstitel: Das Geheimnis jenes Sommers. Abgerufen am 19. Januar 2014.