Jack LaLanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: diverses fehlt noch. Siehe auch die englischsprachige Wikipedia

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Jack LaLanne, 2007

Jack LaLanne, eigentlich François Henri LaLanne (* 26. September 1914 in San Francisco; † 23. Januar 2011 in Morro Bay[1]) war ein US-amerikanischer Begründer der US-Fitness-Bewegung. Man nannte Ihn auch den Godfather of Fitness, da er fast sein ganzes Leben damit verbracht hatte, seine Mitmenschen für ein gesundes Leben zu begeistern.

Bekannt durch Bücher, Lehrgänge und Fernsehspots, wurde sein Name zum Synonym für den starken, gesunden Körper.

LaLanne wurde 1914 in San Francisco als Sohn französischer Immigranten geboren. Als Kind ständig kränkelnd, änderten eine vegetarisch-zuckerfreie Diät und ein Aufbautraining sein Leben völlig. Jahre bevor sie in Mode kamen, gründete LaLanne 1936 in den USA das erste moderne Fitness-Studio - The Jack LaLanne Physical Culture Studio - in Oakland, Kalifornien[2], aus welchem ein Imperium mit mehr als 80 Niederlassungen entstand. Jack LaLanne entwickelte die ersten Fitnessgeräte, wie den Beinstrecker oder diverse Kabelzugmaschinen, die heute noch in vielen Fitnessstudios vorzufinden sind.[2] Für Frauen bietet er als erster das damals noch unvorstellbare Training mit Gewichten an.[2]

Mit einfachen Übungen begeisterte er von den 1950er bis 1970er Jahren über Fernsehshows Millionen Amerikaner für regelmäßiges Fitnesstraining.[3]

In Deutschland wurde er vor allem durch den in den 1990er Jahren in einer Dauerwerbesendung beworbenen Juice Tiger bekannt, später auch durch den nach ihm benannten, ebenfalls im Fernsehen beworbenen Jack LaLanne's Power Juicer.

LaLanne war zweimal verheiratet, hatte zwei Söhne und eine Tochter.[1]

Er verstarb am 23. Januar 2011 im Alter von 96 Jahren in seinem Haus in Morro Bay in Kalifornien an den Folgen einer Lungenentzündung. Bis zu seinem Tod ernährte sich LaLanne gesund und trainierte täglich.[3]

Bedeutende Leistungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jack LaLanne zieht 70 Boote, gefesselt an Händen und Füßen, 1,5 Meilen hinter sich her.
  • 1955 (Alter 41): schwamm er in Handschellen von Alcatraz Island zum Fisherman’s Wharf in San Francisco.[4]
  • 1956 (Alter 42): leistete er in der TV Show „You've Asked For it“, 1.033 Liegestütze in 23 Minuten und brach damit den Weltrekord.[4]
  • 1957 (Alter 43): schwamm er angeseilt an ein 1.100 kg schweres und 5,80 Meter langes Boot durch den Golden Gate Kanal in San Francisco.[4]
  • 1961 (Alter 47): tauchte er entlang der Golden Gate Bridge (2.737 Meter) mit Sauerstoffflasche und Schwimmflossen hin und zurück.[4]
  • 1984 (Alter 70): schwamm er in Hand- und Fußfesseln entlang der Queen Mary Mile (2.414 Meter) angeseilt an 70 Boote mit je einer Person beladen.[4]
  • 2002 (Alter 88): erhielt er an seinem Geburtstag einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in der Kategorie Fernsehen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b AP: Fitness guru Jack LaLanne, 96, dies at Calif. home, The Sand Diego Union-Tribune, 23. Januar 2011
  2. a b c Jack LaLanne: Live young forever , 2009, S. 9
  3. a b US-Fitness-Guru Jack LaLanne 96-jährig gestorben in: NZZ Online vom 24. Januar 2011
  4. a b c d e f Jack LaLanne: Live young forever , 2009, S. 278-280

Literatur[Bearbeiten]

  • Jack LaLanne: Live young forever. 12 Steps to Optimum Health, Fitness & Longevity, Robert Kennedy Publishing, Mississauga 2009, ISBN 978-1-55210-064-6